Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Neues Buch vorgestelltWie die Steiermark vom Land am Rand zur offenen Region wurde

Fokus auf Forschung, Clusterpolitik, unternehmerisches Denken, Zuwanderung: Der Ökonom Michael Steiner beschreibt, wie die Wirtschaft in der Steiermark auf die internationale Überholspur gelangte.

Die Steiermark als Industrieland
Die Steiermark als Industrieland © dieIndustrie.at/Kniepeiss
 

Es sei ein "herausforderndes, spannendes und dankbares Thema" gewesen, sagt der Ökonom Michael Steiner über sein neues Buch.  "Wirtschaft.Steiermark – zwischen Utopie und Realität" ist gerade im Leykam Verlag erschienen (416 Seiten; 35 Euro) und im gut sortierten Buchhandel sowie beim Verlag (leykamverlag.at) erhältlich. Am Mittwoch wurde es per Videokonferenz und im Beisein der Landesräte Barbara Eibinger-Miedl und Christopher Drexler offiziell vorgestellt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren