Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Zunächst über den WinterBoeing 777 der AUA wird in der Wüste von Arizona zwischengeparkt

Eines der sechs Boeing-777-Langstreckenflugzeuge der AUA wird am 12. Oktober auf einen Wüsten-Parkplatz (Pinal Airpark) geflogen.

© APA/Robert Jäger
 

Eines der sechs Boeing-777-Langstreckenflugzeuge der AUA (Austrian Airlines), die in der Coronakrise in Wien am Boden stehen, wird in den nächsten Tagen auf einen Wüsten-Parkplatz (Pinal Airpark) geflogen. Der Überstellungsflug ist laut AUA-Sprecherin Tanja Gruber für den 12. Oktober geplant. Aktuell geht es um eine Maschine, die dort überwintern soll - also vorerst bis Ende März. An diesem Standort mit extrem trockener Witterung ist auch Lufthansa-Fluggerät zwischengeparkt.

Von den 12 Boeing-Maschinen der AUA-Langstreckenflotte sind derzeit nur Flugzeuge des Typs 767 in der Luft.

Kommentare (3)

Kommentieren
hansi01
0
1
Lesenswert?

Unschuldsvermutung!

Es gibt einige, die diese Reise mitmachen könnten.

Mezgolits
0
1
Lesenswert?

Boeing 777 der AUA wird in der Wüste von Arizona zwischengeparkt

Vielen Dank - ich meine: Sehr gut = je mehr Flugzeuge dort geparkt werden
und je weniger sie die Umwelt verschmutzen - umso besser. Erfinder M.

Genesis
0
0
Lesenswert?

Frage an das AUA-Management

Warum bleibt eigentlich die wesentlich modernere und umweltfreundlichere Drippel 7 auf dem Boden und die alte noch von der Lauda Air übernommenen 767er fliegen nach wie vor?