Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Trotz CoronakriseBetriebe klagen weiter über Mangel an Fachkräften

Seit Jahren klagen vor allem Gewerbe und Industrie über fehlende Facharbeiter. Die hohe Arbeitslosigkeit in Folge der Coronakrise hat daran nichts geändert.

 

Trotz Coronakrise und einer großen Anzahl von Arbeitssuchenden finden die heimischen Unternehmen weiterhin schwer geeignete Fachkräfte. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des Linzer Market-Instituts für die Wirtschaftskammer hervor. 21 Prozent der befragten Betriebe finden nur "sehr schwer" qualifizierte Mitarbeiter und 30 Prozent "eher schwer".

Besonders im Gewerbe, Handwerk und in der Industrie ist die Personalrekrutierung besonders schwierig. Für 16 Prozent der Unternehmen war die Suche nach Fachkräften "eher leicht" und für vier Prozent "leicht". 29 Prozent der Befragten machten keine Angabe oder wussten es nicht.

Suche nach Lehrlingen

Ein Drittel der befragten Unternehmen berichtete von einer schwierigen Suche nach geeigneten Lehrlingen. Aufgrund fehlender Erfahrung mit Lehrlingen enthielt sich aber rund die Hälfte der Unternehmen der Stimme.

Wenn es mehr geeignete und interessierte Bewerber für eine Lehrausbildung gebe, dann würden knapp dreiviertel der Betriebe mit Lehrlingen mehr Auszubildende aufnehmen.

Für die Umfrage hat das Marktet-Institut zwischen 4. und 14. August 500 österreichische Unternehmen befragt. Die Schwankungsbreite liegt bei plus/minus 4,48 Prozent. Die befragten Personen entsprechen in ihrer Zusammensetzung, in quotierten und nicht quotierten Merkmalen, den österreichischen Unternehmen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Mezgolits
7
1
Lesenswert?

21 Prozent der befragten Betriebe finden nur "sehr schwer"

qualifizierte Mitarbeiter und 30 Prozent "eher schwer". - Vielen Dank,
das wundert mich nicht - weil über 50 Prozent aller Kommentare bei
uns - nicht - rechtschreibfehlerfrei sind. Erfinder Mezgolits Draßburg

unterhundert
0
7
Lesenswert?

stimmt nicht Hr. Professor Metzgoli.

Ich hatte einen Monteur, einen 'erdigen' Steirer. Schreiben war nicht seine Sache, aber.. ein SPITZEN Arbeiter, Bau Maschinen Monteur! Kunden riefen mit den Worten: schickt mir euren Denker, weil Er bei Fragen immer mit 'I Denk' anfing. Rechtschreibung und Wille zur Guten Arbeit sind 2 verschiedene Paar Schuhe.