Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

US-Elektroautobauer TeslaAuslieferungen steigen, neue Fabrik kostet eine Milliarde Euro

Tesla leidet bei den Auslieferungen weniger unter der Coronakrise als andere Autobauer. Im zweiten Quartal wurden über 90.000 Autos ausgeliefert. Erste Fabrik in Europa nahe Berlin soll rund eine Milliarde Euro kosten.

© (c) AFP (ADRIAN DENNIS)
 

Der US-Elektroautobauer Tesla hat im zweiten Quartal trotz Belastungen durch die Coronakrise deutlich mehr Fahrzeuge ausgeliefert als erwartet. In den drei Monaten bis Ende Juni brachte Tesla weltweit 90.650 Autos an die Kundschaft, wie das Unternehmen am Donnerstag in Palo Alto mitteilte. Damit wurden die Prognosen der Analysten bei Weitem übertroffen. Die Aktie reagierte vorbörslich zunächst mit einem Kurssprung um über neun Prozent.

Mit 80.050 Stück entfiel der Großteil der Auslieferungen auf Teslas günstigstes Fahrzeug Model 3 und das neue Kompakt-SUV Model Y. Mit diesen Angeboten etabliert sich die Firma von Tech-Milliardär Elon Musk zunehmend im Massenmarkt. Model S und X, die älteren, größeren und deutlich teureren E-Autos von Tesla, entwickeln sich indes immer mehr zu Auslaufmodellen. Insgesamt stellte Tesla im Quartal rund 82.000 Fahrzeuge her, obwohl das Stammwerk im kalifornischen Fremont zeitweise pandemiebedingt schließen musste.

Produktion nahe Berlin soll Mitte 2021 starten

Tesla plant unetrdessen für seine erste Fabrik in Europa Errichtungskosten von rund 1,065 Milliarden Euro. Das geht aus einem aktualisierten Antrag für die umweltrechtliche Genehmigung hervor, der am Donnerstag veröffentlicht wurde. Die Bauarbeiten sollen bis in den März 2021 hinein dauern.

Die Produktion in Grünheide nahe Berlin, die im Juli 2021 starten soll, ist demnach in einem Betrieb mit drei Schichten an 24 Stunden pro Tag vorgesehen. Aus der Prognose für den Umfang des Lärms beim Betrieb geht hervor, dass Tesla pro Schicht von 2.100 Beschäftigten ausgeht. In der Fabrik ist eine maximale Produktion von 500.000 Fahrzeugen pro Jahr geplant. Dabei soll die Zahl so schnell wie möglich auf das Maximum hochgefahren werden.

Nur geringes Minus

Die starken Absatzzahlen unterstreichen Teslas Erfolgsserie - obwohl die Coronakrise den Automarkt zuletzt stark ausbremste, gingen die Auslieferungen im Jahresvergleich lediglich um etwa fünf Prozent zurück. Damit schlug sich das Unternehmen wesentlich besser als die meisten anderen Hersteller. Am Vortag hatten viele Autobauer ihre Absatzzahlen für den US-Markt vorgelegt und starke Absatzrückgänge verzeichnet. Beim US-Branchenführer General Motors etwa sanken die Verkäufe um 34 Prozent, bei Fiat Chrysler sogar um 39 Prozent.

Der japanische Branchenriese Toyota, den Tesla jüngst als weltweit wertvollster Autobauer an der Börse überholte, verbuchte ein Minus von 35 Prozent. Dennoch lieferte Toyota im jüngsten Quartal mit 398 029 Neuwagen allein in den USA mehr Autos aus als Tesla im gesamten vergangenen Jahr weltweit. Dass Tesla trotz viel geringerer Volumen höher am Finanzmarkt im Kurs steht als die etablierte Konkurrenz, zeigt, dass Anleger auf E-Mobilität setzen und dem Senkrechtstarter aus der Tech-Hochburg Silicon Valley stärkeres Wachstum zutrauen.

 

Kommentare (9)

Kommentieren
schneeblunzer
2
3
Lesenswert?

ob diese E-Autos

auch für einen richtigen Winter mit minus 15 Grad tauglich sind?
Womit heizen die wenn kein Motor Wärme abgibt?

joektn
0
1
Lesenswert?

🤔

Mit einer Wärmepumpe oder mittels elektrischer Heizung wie es bislang in so ziemlich jeden E Auto der Fall ist.

baumi1000
4
8
Lesenswert?

na was ist mit der brum brum lobby

sprachlos?????

scionescio
13
7
Lesenswert?

@Straucherl: "Dennoch lieferte Toyota im jüngsten Quartal mit 398 029 Neuwagen allein in den USA mehr Autos aus als Tesla im gesamten vergangenen Jahr weltweit"

Viel Marketing Hype um einen unbedeutenden Zwerg - dort wo Tesla schon etwas länger präsent ist (zB Holland, Norwegen) ist der Absatz schon vor Corona deutlich eingebrochen - die Anzahl der naiven Fanatiker ist halt doch begrenzt;-)

Stratusin
1
3
Lesenswert?

Tesla ist so unbedeutend,

das sie den ganzen Tag versuchen die Firma erfolglos nieder zu machen. Ein moderner Don Quijote ! :)

aToluna
2
0
Lesenswert?

398 029 Neuwagen in den USA

E-Autos?

Balrog206
6
9
Lesenswert?

Super

Vergleich !! Vergleichst du auch die Verkaufszahlen von Spar und einem Hofladen 😂😂 naja die Verbissenheit beeinträchtigt schön langsam !

scionescio
8
6
Lesenswert?

... und deshalb ist der Hofladen jetzt mehr wert als Spar, weil er in 30 Jahren sicher größer und bedeutender sein wird ...

... wolltest du das damit sagen?
In deiner seltsamen Welt möchte ich nicht einmal kurz zu Besuch sein - aber Spaß gibt es dort sicher ohne Ende;-)
Tesla bekommt eine unangemessen hohe Aufmerksamkeit, weil Musk erkannt hat, dass es gar nicht notwendig ist, gute Produkte für rationale und kostenbewusste Konsumenten zu entwickeln ... es reicht und ist viel einfacher, wenn man die Schlichten auf diesem Planeten mit einer schönen Story und immer neuen und selten gehaltenen Ankündigungen (wollen wir wetten, ob 2020 ein Tesla wie versprochen als autonomes Robotaxi für seinen Besitzer Geld verdienen wird?) anspricht und die naiven Angeber mit dem Hang nach einem vermeintlichen Statussymbol zu einer kritiklosen Sekte macht - zumindest für eine schöne Blase an der Börse;-)

Balrog206
0
5
Lesenswert?

Scio

Natürlich hast recht bzgl der Aufmerksamkeit und auch der Überbewertung , und die Wette mit dem Taxi nehm ich an , ich wette dagegen ! 😉 ich kenne 2 Tesla Fahrer die sehr zufrieden sind , zumindest nach ca 1,5 Jahren noch , alles andere wird sich weisen , innen sind sie bis auf den Bildschirm nicht gerade der Brüller , aber das ist Geschmacksache !