Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Für abgesagte Flüge Lufthansa muss Kunden noch eine Milliarde Euro zahlen

Rund eine Milliarde hat die AUA-Mutter Lufthansa schon ausgezahlt. Eine weitere muss als Erstattung für in der Coronakrise abgesagte Flüge noch gezahlt werden.

Für abgesagte Flüge muss die Lufthansa noch eine Milliarde Euro an Kunden rückerstatten © AFP
 

Kunden der AUA-Mutter Lufthansa warten immer noch auf rund eine Milliarde Euro als Erstattung für abgesagte Flüge in der Coronakrise. Diese Summe nannte Personal- und Rechtsvorstand Michael Niggemann bei der Hauptversammlung am Donnerstag in Frankfurt. Man habe die Teams zur Bearbeitung der Anfragen verstärkt und bereits rund eine Milliarde Euro ausgezahlt.

Lufthansa-Chef Carsten Spohr erklärte, dass der Stau in sechs Wochen abgearbeitet sein soll. Dafür werden im kommenden Quartal erhebliche Barmittel abfließen. Voraussetzung dafür ist allerdings die Annahme des staatlichen Rettungspakets durch die Aktionäre, die am Nachmittag noch ausstand. Nach EU-Recht sind Fluggesellschaften bei von ihnen stornierten Flügen zu einer Rückzahlung des Ticketpreises innerhalb von sieben Tagen verpflichtet.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren