Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

400m2-RegelungTeilweise Öffnung ab 14. April: Handel wartet weiter auf Details

Details in Verordnung regeln teilweise Öffnung der Geschäfte ab 14. April - Verordnung muss noch veröffentlicht werden.

© APA/Herbert Pfarrhofer
 

Die heimischen Händler warten seit Tagen auf die Verordnung des Gesundheitsministeriums, welche in der Corona-Krise die teilweise Öffnung der Geschäfte ab 14. April regelt. Geschäfte bis zu einer Größe von 400 Quadratmetern sowie Bau- und Gartenmärkte - unabhängig von ihrer Größe - sollen nach vier Wochen "Shutdown" dann wieder aufsperren dürfen.

In den nächsten Stunden oder morgen soll die Verordnung veröffentlicht werden, hieß es aus informierten Kreisen zur APA. Fraglich war bis zuletzt unter anderem, ob die Fläche von Geschäften durch Absperrungen so verkleinert werden darf, dass sie unter 400 m2 beträgt. Auch war unklar, was mit kleinen Geschäften unter 400 m2 in Shoppingcentern passiert.

Noch offen ist außerdem, ob die Regelung, dass nur 1 Person pro 20 m2 im Geschäft sein darf, nur für die kleinen Händler sowie Baumärkte und Gartencenter gilt, oder auch für alle Supermärkte.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.