AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Corona-NotmaßnahmeUS-Notenbank Fed setzt Leitzins auf fast null Prozent

US-Notenbank Federal Reserve senkt Leitzins um einen ganzen Prozentpunkt auf eine Spanne von null bis 0,25 Prozent, auch Anleihenkaufprogramm wurde angekündigt.

Fed-Chef Jerome Powell
Fed-Chef Jerome Powell © (c) APA/AFP/ERIC BARADAT (ERIC BARADAT)
 

Nicht die Senkung selbst, aber der Zeitpunkt überrascht: Am Sonntagabend - und damit neuerlich außerplanmäßig - gab die US-Notenbank Federal Reserve bekannt, die Leitzinsen wegen des Coronavirus auf eine Zielspanne von null bis 0,25 Prozent zu senken.

Die Notenbank Federal Reserve will dazu beitragen, das Finanzsystem zu stabilisieren. Sie senkte den Leitzins um einen ganzen Prozentpunkt. Zudem kündete die Fed ein neues Programm zum Kauf von Anleihen an, das mindestens 700 Milliarden Dollar schwer sein soll.

Planmäßig berät die Fed am kommenden Dienstag und Mittwoch in Washington, doch Fed-Chef Jerome Powell wollte so lange nicht warten, um neue Schritte im Kampf gegen die Corona-Folgen für die Wirtschaft zu unternehmen.

"Risiko für die konjunkturelle Entwicklung"

"Die Auswirkungen des Coronavirus werden die wirtschaftliche Aktivität kurzfristig belasten und ein Risiko für die konjunkturelle Entwicklung bedeuten", begründete die Fed den Schritt. Die neue Spanne werde so lange auf diesem Niveau bleiben, bis die Wirtschaft die jüngsten Entwicklungen überstanden habe und wieder auf Kurs sei, ihre Ziele für Beschäftigung und Preisstabilität zu erreichen.

Zuletzt hatte die Fed die Leitzinsen am 3. März um einen halben Prozentpunkt gesenkt. Es war die erste Zinssenkung seit der Finanzkrise 2008 außerhalb eines regulären Treffens ihrer Mitglieder. Die nächste Sitzung steht am Dienstag und Mittwoch an.

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.