AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Nach Pannen-Präsentation 200.000 Reservierungen für Teslas Elektro-Pick-up

Interessen müssen für die unverbindliche Reservierung des "Cybertruck" 100 Dollar beziehungsweise Euro hinterlegen, die sie zurückbekommen können. Die Produktion soll 2022 starten.

Tesla-Boss Elon Musk bei der nicht gänzlich problemfrei gelaufenen Präsentation
Tesla-Boss Elon Musk bei der nicht gänzlich problemfrei gelaufenen Präsentation © APA
 

Tesla hat für seinen futuristisch anmutenden Elektro-Pick-up am ersten Wochenende rund 200.000 Reservierungen bekommen. Firmenchef Elon Musk nannte die Zahl in der Nacht zum Montag bei Twitter. Die Interessenten müssen für die unverbindlichen Reservierungen 100 Dollar beziehungsweise Euro hinterlegen, die sie zurückbekommen können.

Mit dem Produktionsbeginn für den von Tesla "Cybertruck" genannten Pick-up wird für 2022 gerechnet.

Musk hatte den Wagen am Donnerstag (Ortszeit) vorgestellt. Die Demonstration der Fenstersicherheit ging dabei allerdings schief: Das "Tesla-Panzerglas" zeigte zahlreiche Risse, als bei der Show eine Metallkugel dagegen geworfen wurde. Der Tesla-Chef twitterte am Wochenende auch ein kurzes Video aus einem Testlauf, in dem zu sehen ist, wie die von Chefdesigner Franz von Holzhausen geworfene Metallkugel von dem Seitenfenster abprallt.

Tesla will mit dem "Cybertruck" in den wichtigsten Markt amerikanischer Autokonzerne vorstoßen. Das Fahrzeug hat eine ungewöhnliche dreieckige Form, die eher an einen kantigen Tarnkappen-Kampfjet als einen klassischen Pick-up erinnert. Die Karosserie ist nach Musks Angaben aus besonders hartem rostfreiem Stahl gefertigt. Der Wagen soll mehr als 1,7 Tonnen Gewicht auf der Ladefläche transportieren können und kommt in der Spitzenausführung in 2,9 Sekunden von 0 auf 60 Meilen pro Stunde (knapp 100 km/h). Die Reichweite soll je nach Batteriekapazität zwischen 400 und 800 Kilometern liegen.

In einem Video bei der Präsentation demonstrierte Tesla, wie der Pick-up schneller beschleunigt als ein Porsche 911. Auch ein Tauziehen mit dem aktuellen Pick-up-Bestseller F-150 von Ford gewann der "Cybertruck" im Video. Den Startpreis setzte Tesla für ein Elektroauto eher niedrig bei knapp 40.000 Dollar (36.172,91 Euro) vor Steuern an.

Die meisten Reservierungen hatte Tesla bisher bei seinem aktuellen Hoffnungsträger Model 3 bekommen - zum Produktionsstart 2017 hatten mehr als 400.000 Leute hatten damals noch 1000 Dollar hinterlegt.

Kommentare (9)

Kommentieren
Miraculix11
0
4
Lesenswert?

Gib bei google ein:

Some new tesla parked outside my offfice

Antworten
scionescio
8
14
Lesenswert?

Es gibt Menschen, die Strache eine Vorzugsstimme geben, andere bezahlen, um einen Gabalier zu ertragen, Leute bezahlen dafür, plastinierte Leichen anzugaffen und mitzuerleben, wie Stiere gequält werden ...

... warum soll es nicht auch Leute geben, die 100$ für einen potthässlichen Radpanzer anzahlen, der wahrscheinlich gar nicht mehr gebaut wird ... werden halt nicht gerade die hellsten Kerzen auf der Torte sein;-)

Antworten
Stratusin
4
2
Lesenswert?

Auf jedenfall

deutlich heller als die Kerze ohne Docht die den primitiven Texte oberhalb verfasst hat. Für den offensichtlich alle die anders denken, Deppen sind, und es hier jedesmal rausposaunen muß.

Antworten
peterpia
4
1
Lesenswert?

Daumen hoch

Für diese Antwort von mir 20 "Daumen hoch"! Übrigens: in den kommenden 2 Wochen werden in Wien über 700 Tesla 3 an Kunden ausgeliefert, sicher alles Vollidioten!

Antworten
Kristianjarnig
1
1
Lesenswert?

@peterpia

Höchst Wahrscheinlich. Oder Fans. Oder jemand der Schein als Sein. Alles ist möglich.
ABER - wer seine Hausaufgaben wirklich gemacht hat kauft keinen Tesla 3(oder sonst irgendeinen Tesla, sorry).

Antworten
Sibanac
2
0
Lesenswert?

So eine Frechheit!

Wie können die nur lokal Emissionsfrei fahren, das kann man unseren Kindern nicht antun!

Antworten
Kristianjarnig
1
0
Lesenswert?

Emmissionsfrei....

....selten so geschmunzelt über so einen blauäugigen Kommentar. JA - das Auto selbst IST Emmissionsfrei, der Rest? Naja. Gut für Sie wenn SIE es glauben....

Antworten
Sibanac
10
13
Lesenswert?

Top Marketing!

Hat geklappt, geht durch alle Medien und Elon Musk hat gratis Werbung.
Tolles Auto, extravagantes Design! Kann nur klappen!
😍👍🏻

Antworten
EhEgal
2
14
Lesenswert?

aber absolut

ca. so extravagant wie die Zeichnungen eines vierjährigen Kindes😂😂😂😂😂

Antworten