AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

In drei Sekunden von 0 auf 100 Tesla zeigt futuristischen Elektro-Pickup "Cybertruck"

Eine rasante Beschleunigung und besonders harter rostfreier Stahl: Tesla-Boss Elon Musk will bald mit einem eigenen Elektro-Pickup durchstarten.

US-AUTOMOBILE-TESLA-CYBERTRUCK
© APA/AFP/FREDERIC J. BROWN
 

Das Fahrzeug mit dem Namen "Cybertruck" hat die ungewöhnliche dreieckige Form, die eher an einen Kampfjet als einen klassischen Pickup erinnert. Er soll über 1,7 Tonnen Gewicht auf der Ladefläche transportieren können und kommt in 2,9 Sekunden von 0 auf 60 Meilen pro Stunde (knapp 100 km/h). In einem Video demonstrierte Tesla, wie der Pickup schneller beschleunigt als ein Porsche 911. Auch ein Tauziehen mit dem aktuellen Pickup-Bestseller F-150 von Ford gewann der "Cybertruck" im Video locker. Den Startpreis setzte Tesla eher niedrig bei knapp 40.000 Dollar (knapp 36.000 Euro) an.

Die Karosserie sei aus besonders hartem rostfreiem Stahl gefertigt, sagte Tesla-Boss Elon Musk. Um zu zeigen, wie robust sie ist, schlug Tesla-Chefdesigner Franz von Holzhausen mit einem Vorschlaghammer auf die Wagentür ein, ohne eine sichtbare Delle zu hinterlassen. Die Demonstration der Festigkeit der Fenster ging allerdings schief: Das Glas zeigte Risse als von Holzhausen eine Metallkugel dagegen warf.

Die schweren Wagen mit meist offener Ladefläche sind der zentrale Geldbringer für Ford, General Motors und Fiat Chrysler in den USA. Das sei der Markt, den man angehen müsse, wenn man den Übergang zur Elektromobilität schaffen wolle, betonte Musk.

Zugleich ist nicht davon auszugehen, dass der Tesla-Pickup bald auf die Straße kommt: Von der Vorstellung eines neuen Modells bis zum Produktionsstart vergehen üblicherweise mehrere Jahre. Aktuell bereitet die Firma die Markteinführung des Kompakt-SUV Model Y und eines Elektro-Sattelschleppers vor.

Tesla ist auch nicht der einzige Hersteller, der ein Auge auf das lukrative Marktsegment geworfen hat. So will die Firma Rivian im kommenden Jahr mit einem Elektro-Pickup in die Produktion gehen - und auch Ford und General Motors wollen ihre Marktposition mit elektrifizierten Versionen ihrer Modelle verteidigen.

Kommentare (17)

Kommentieren
tomtitan
3
8
Lesenswert?

Den Preis für das hässlichste Automobil

gewinnt der locker...

Antworten
Reipsi
5
7
Lesenswert?

Tesla, ist das die

Firma die ihr Auto nicht zurücknimmt ?

Antworten
paulrandig
4
5
Lesenswert?

Also manchmal...

...frage ich mich echt, ob dieser Elon Musk nicht eigentlich ein Künstler ist, der ein groß angelegtes Projekt durchführt, das zeigen soll, was man den Leuten alles einreden kann.
Allerdings hat er von seinem Kollegen Donald T. kürzlich eine ungeheure Steilvorlage bekommen, der bewiesen hat, dass Leute voller Begeisterung ihre eigene Vollverar$chung wählen können. Jetzt muss er sich doppelt anstrengen und will beweisen, dass wir alle die Pappkarton-Falt-Autos aus dem Jugendmagazin fahren wollen. Fehlen wahrscheinlich nur die Klebelaschen...

Antworten
schadstoffarm
8
6
Lesenswert?

zu pragmatisch

klar muss man den Kunde dort abholen wo er ist - und sei es im Pickup mit 2000km Reichweite. Ich sehe das eher als Runde 1, in Runde 2 werden die E-Autos auf realistische Anwendungen reduziert und gut ist. Tesla gebührt der einzigartige Verdienst die Autohersteller unter ZUgzwang gebracht zu haben, chapeau !

Antworten
scionescio
8
6
Lesenswert?

Man weiß ja, dass Tesla das Geld ausgeht und sie überall sparen müssen ...

... aber dass sie alle Designer rausgeworfen haben, überrascht dann doch;-)
Schwer vorstellbar, dass dieser hässliche Radpanzer in einem zivilisierten Land eine Zulassung bekommt: dort ist zB Fußgängerschutz verpflichtend - der Cybertruck aus Stahlplatten ohne Knautschzonen ist da wohl eher eine Killermaschine!
Insgesamt trotzdem ein schönes Beispiel dafür, dass der Klimawandel und Umweltschutz dem Fabulierer ein großes Anliegen ist - genau das richtige Fahrzeug für einen umweltbewussten Konsumenten mit individuellem Mobilitätsbedürfnis;-)

Antworten
Mezgolits
9
3
Lesenswert?

In drei Sekunden von null auf 100

Und wie viel kosten diese 3 Sekunden?: Etwa
300 kW Motorleistung + 0,25 kWh Atomstrom.
Stefan Mezgolits, selbst finanzierter Erfinder

Antworten
paulrandig
3
6
Lesenswert?

Tesla liefert zum April...

...den Baukasten vom Batmobil.

Antworten
scionescio
13
18
Lesenswert?

Da fehlt noch, dass der Fabulierer auch behauptet hat, dass der Truck 136Tonnen Zugkraft hat ... wer den Vogel noch ernst nimmt, dem ist nicht mehr zu helfen!

Für die nicht so Eingeweihten: diese tollen Beschleunigungswerte kommen mehr oder weniger nur einmalig zusammen.
Beim sogenannten "Insane" Modus muss das Fahrzeug mit mindestens 95% aufgeladen sein (dh war vor 3 Minuten noch an der Ladestelle) und weder Motor noch BMS dürfen mehr als handwarm sein - dann (und nur dann!) erreicht man diese Beschleunigung 1-2 mal hintereinander - wie alles von Tesla unheimlich praxistauglich (und in Wahrheit nur für die Angeber am Stammtisch geeignet!) ... der Porsche macht das den ganzen Tag bzw. solange er Sprit im Tank hat!
In einem anderen Artikel war heute zu lesen, dass nach mehreren Wochen, die Batterien eines verunfallten Tesla ausgebaut werden konnten (von einem Fremdunternehmen, weil die Tesla Spezialisten dazu nicht in der Lage waren!) und jetzt geforscht werden soll, wie man sie entsorgen kann!!!
Da werden jährlich 300.000 Teslas von naiven Angebern gekauft und der Ankündigungsweltmeister hat sich noch nicht einmal Gedanken gemacht, wie der schleichende Sondermüll entsorgt werden kann ... sagenhaft!

Antworten
Kristianjarnig
11
12
Lesenswert?

Mich wundern die 3 "Daumen runter"...

... (Stand 22.11.2019, 22:09) an Ihrem Kommentar da er vollständig der Wahrheit entspricht.
Nicht umsonst gibt es nach wie vor KEINE Zeit eines Tesla auf der Nordschleife. Dabei sollte das doch kein Problem sein bei den fantastischen Beschleunigungswerten die auf der Webseite immer wieder angegeben werden.

Trotzdem schafft es der elektrische Porsche(wo doch die Deutschen keine Ahnung von E-Mobilität haben sollen will man Tesla Fanboys Glauben schenken), Tesla jedoch nicht?!

Hand aufs Herz - ich hätte mir fast einen Tesla Modell 3 zugelegt aber dann habe ich meine "Hausaufgaben" gemacht und entdeckt wie unsinnig diese Geldausgabe wäre.
Stattdessen habe ich mir abermals einen BMW Diesel bestellt. Wesentlich sicherer und der fährt in 5 Jahren noch 100%ig, beim Tesla hatte ich meine Bedenken, nicht zuletzt wegen Servicenetz, Ersatzteilversorung aber auch was wohl passiert wenn die ganze Bude in die Insolvenz schlittert.

Antworten
uno01
5
2
Lesenswert?

Tesla

Der Porsche war doch auch nur als PR Gag auf der Nordschleife. Ein privater Porsche wird auch keine so schnelle Rundenzeit fahren können.
Und wie alt ist die Tesla Technik im Vergleich zum Porsche?? Vor 7 Jahren hat es den ersten Tesla gegeben!!! Wo war da Porsche??? Hört mir doch bitte Mal auf jedes Deutsche Fahrzeug so hoch zuloben.

Antworten
scionescio
2
4
Lesenswert?

@Uno: Porsche ist mit dem schwächeren, serienmässigen Modell in Straßenzulassung angetreten, um zu zeigen, das der Porsche seine Leistung auch auf Dauer erbringt und nicht nur wie der Tesla im Autoquartett ...

... Tesla hat einen ausgeräumten, getunten Modell S mit REnnreifen gebracht und das Auto hat nicht einmal die Gerade ohne Abregelung wegen Überhitzung geschafft - zwei Wochen später haben sie einen Prototypen mit drei MOtoren ("Plaid"), speziellem Aerodynamik Paket und verschärfter Software gebracht ... mit dem Ergebnis, dass die Kiste komplett abgeraucht ist und mit dem Abschleppdienst abgeholt werden musste - gibt davon schöne Biolder im Netz, weil beim Aufladen gerade ein Porsche vorbeifährt.
Mit einem Tesla kannst du nur am Stammtisch mit Fantasieangaben prahlen - in der Praxis schaut die Sache ganz anders aus (hast du schon einmal einen Tesla mit einem Wohnwagen gesehen? Funktioniert leider nicht, weil bei einem längeren Bergaufstück regelt die Kiste einfach wegen Überhitzung ab und bleibt stehen .... der Porsche hat zum Spaß 26x hintereinander beschleunigt und die maximale Differenz waren dabei 0,8 Sekunden - Tesla ist schon lange nicht mehr - außer beim Marketing - das Maß der Dinge!)!

Antworten
uno01
3
1
Lesenswert?

Elektro Hype Deutschland

Und wo war der erste Elektro Porsche vor 7jahren? Oder die große deutsche Elektro Flotte die alles am besten machen und erfunden haben?

Antworten
jaenner61
2
17
Lesenswert?

und dann ist nur zu hoffen

dass er nie einen unfall hat bzw brennt, und der akku entsorgt werden muss 😂
aber vielleicht spezialisieren sich ja die „ludolfs“ aus deutschland auf die entsorgung der akkus 😏

Antworten
duesentrieb1
9
21
Lesenswert?

Hört doch endlich auf,

diesen amerikanischen Sondermüll zu pushen.

Antworten
Strama72
9
23
Lesenswert?

So..

grausam habe ich als Kind Autos gezeichnet bzw. besser schaffe ich es heutzutage auch nicht.

Antworten
Alfa166
0
10
Lesenswert?

@Strama72

Na dann könnten Sie sich ja sofort bei Tesla als Chef Designer bewerben

Antworten
Strama72
3
2
Lesenswert?

@Alfa166

Soll ich als Saboteur anfangen? Schuster bleib bei Deinen Leisten, gilt für mich. Ich mag meinen aktuellen Job.

Antworten