AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Unternehmen prüftBangen um viele Jobs im RHI-Werk in Trieben

Werden in Trieben bis zu 180 Stellen abgebaut, droht gar die Schließung? Die Sorgen wachsen, RHI-Magnesita bestätigt lediglich eine „Evaluierung“. Land stünde mit Stiftung bereit.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Stadtgemeinde Trieben
RHI-Werk Trieben © Reinhart Nunner
 

Kurz nachdem der österreichische Weltmarktführer für Feuerfestprodukte RHI und die brasilianische Magnesita im Herbst 2017 ihre Riesenfusion besiegelt hatten, zeigte sich das Management für die österreichischen Standorte zuversichtlich. Tatsächlich wurden vielerorts Auslastungen erhöht und Investitionen vorangetrieben.

Kommentare (2)

Kommentieren
untrpos
3
5
Lesenswert?

Täglich neue Meldungen über Firmenpleiten und Stellenabbau

Und der LH Schützenhöfer geht lieber wählen als etwas dagegen zu unternehmen, danke für den Weitblick. Wenigstens der Schickhofer zeigt aber noch Willen anzupacken und das abzufangen..

Antworten
sunny1981
0
0
Lesenswert?

Willen aber keine Lösung

Und was bringt der Schickhofer außer groß reden zusammen?

Antworten