AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Ex-AUA-Vorstand Kay KratkyFlughafen Klagenfurt: „Keine g’mahte Wies’n, aber die beste Position“

Ex-AUA-Vorstand Kay Kratky berät Lilihill. Gründung einer eigenen Fluglinie möglich.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
So könnte der neue Airport aussehen
So könnte der neue Airport aussehen © Lilihill
 

Bis 2024 soll der Klagenfurt Flughafen neu gebaut werden und eine Million Passagiere abfertigen. Kay Kratky, bis vor einem Jahr AUA-CEO und heute Aufsichtsrat am Flughafen Klagenfurt, im Gespräch.

Kommentare (4)

Kommentieren
CuiBono
7
7
Lesenswert?

Fette Honorarnoten

werden es wohl sein, die KLU-AR Kratky der Lilihill als Berater legt.
Naturgemäß müssen seine Aussagen daher rosarot eingefärbt sein, ansonsten wäre er ja sein Geld nicht wert, oder?! Ich sag ja meiner Frau auch alles, was sie hören will, bin doch nicht blöd - LOL.

Außerdem ist der Mann dem Foto nach am Ende seiner Berufslaufbahn angekommen und der Wechsel vom AUA-Vorstandsvorsitzenden und CEO zum AR am KLU in der letzten Ö-Provinz ist ja wahrlich ein Karriereschritt. Fürwahr - einer, auf den er so richtig stolz sein kann. So richtig auf der Karriereleiter nach oben und endlich angekommen.
Oder etwa nicht?!

Und jetzt will er eine neue Fluglinie hier aufmachen.
Die wievielte wäre das dann eigentlich?

Und könnte mal jemand die öffentlichen Förderungen zu den Fluglinien von Jörgl-selig und Konsorten auflisten. Die Zahlen sollten eigentlich bei unseren geschätzten Beamten in LH-Stadt und Land greifbar sein. Vielleicht hat sie aber eh schon der Rechnungshof.

Also - auf den Tisch damit. Damit wir Eigentümer, Zahler, Bürger und Wähler endlich die Effizienz unserer Steuergelder bewerten können.
Danke.

Zwecks dem Lerneffekt warat's.

Antworten
satiricus
0
4
Lesenswert?

Die Unterlagen über die seinerzeitigen Förderungen von Fluglinien dürften....

... die Jörgl-Nachfolger wohl bereits geschreddert haben?

Antworten
Lage79
1
3
Lesenswert?

Das mag alles ja stimmen aber...

was hat das mit dem Gesamtkonzept des neuen Flughafens zu tun?

Antworten
gerbur
6
12
Lesenswert?

Bin schon neugierig, ob die Kärntner

wieder einmal Abzockern auf den Leim gehen. Lachhaft ist das alles gleichzeitig stemmen zu wollen. Gäbe es ein nennenswerte Nachfrage nach Flügen ab und nach Klagenfurt, dann kämen die airlines von selber angeschwirrt! Eine ganz einfache Marktanalyse würde hier zudem Klarheit schaffen. Graz und der potente Fraport Flughafen Laibach würden auch nicht warten und dem Treiben in Klagenfurt tatenlos zusehen. Ich bin überzeugt, dass am Flughafen KLU etwas enstehen wird, mit Flugzeugen dürfte das aber wenig zu tun haben.

Antworten