11.000-Dollar-Marke überschrittenBitcoin: Mit 30 Euro zur Million in sieben Jahren

Am 29. November 2010 lag der Bitcoin-Kurs bei 0,25 US-Cent. Wer damals 30 Euro investiert und diese bis heute behalten hätte, wäre nun Millionär.

Der nächste Rekord für Bitcoin: 11.000 US-Dollar
Der nächste Rekord für Bitcoin: 11.000 US-Dollar © APA/AFP/PHILIPPE LOPEZ
 

Nun hat Bitcoin auch die 11.000-Dollar-Marke geknackt. Die unglaubliche Entwicklung der Bitcoin in den vergangenen Monaten lädt natürlich zur Spekulation ein. Für alle die gerne "was-wäre-wenn" spielen, hat die Webseite Finatio einen historischen Bitcoin-Rechner entworfen. Dabei reichen die Kurse bis zum 1. Jänner 2011 zurück.

Doch da hatte sich der Kurs bereits binnen weniger Wochen vervierfacht, wie der Blick in die historischen Kurse zeigt. Wer genau vor sieben Jahren, also am 29. November 2010, nur 30 Euro investiert hätte, wäre heute ein Millionär - vorausgesetzt man hätte nicht schon zu einem früheren Zeitpunkt investiert.

Trotz dieser fantastischen Zahlen im "Was-wäre-wenn"-Spiel, darf man nicht vergessen, dass es im Bitcoin-System im Laufe der Jahre auch drastische Talfahrten gegeben hat. Außerdem ist zwar das Bitcoin-System an sich verhältnismäßig sicher, doch Hackerangriffe auf Tauschbörsen und Wallet-Anbieter haben gezeigt, dass man dennoch sein gesamtes Investment verlieren kann, wenn man nicht das nötige Knowhow besitzt, um es gut zu schützen. Daher gilt weiterhin die Warnung für alle Kryptowährungen: Bei all den schönen Gewinnaussichten droht immer der Totalverlust.

Kommentare (2)

Kommentieren
hgrinschgl
0
1
Lesenswert?

ich sag mal danke

und bin froh investiert zu haben
aber manche lernen es nie.
sagte noch vor wochen zu kollegen KAUFT
und in wiederum wochenabständen - haben diese sich am Schädel gegriffen-weil sie eben nicht gekauft haben.

Antworten
Freies_Wort
0
0
Lesenswert?

ich fürchte hgrinschgl, ich hab Pech im Spiel...

die beste Investition ist immer noch eine gute Ausbildung.

Also mich stört es nicht, dass ich nicht bitcoints gekauft habe, denn mein Marktanteil in meiner Branche, wo ich tätig bin, ist inzwischen trotzdem gestiegen.

trotzdem: Alles Gute für ihren Gewinn - hoffentlich verzocken sie es nicht !

Antworten