Es war ein Schock für die Gläubigen in der Pfarre Maria Lankowitz, dem zweitgrößten Wallfahrtsort der Steiermark, als am 19. Dezember im Rahmen einer Frühmesse eine Fürbitte für Bruder Elias Unegg (57) verlesen wurde. Auf Facebook und in Mitteilungen rief die Pfarre die Gläubigen auf, für Bruder Elias zu beten. Damals lag der Franziskanermönch, der erst mit September 2021 die Leitung der Pfarre und des angrenzenden Klosters übernommen hatte, im künstlichen Tiefschlaf. Grund dafür war eine Lungenentzündung, die als Folge einer Covid-19-Infektion im Oktober aufgetreten war.