Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Im HaubenlokalWeststeirer kocht künftig im Wiener Palais Coburg

Der Ligister Florian Wörgötter tritt am 24. September die Stelle des Chef Pâtissier im Wiener Haubenlokal "Coburg" an.

Bisher war er der Mann fürs Fleisch. Künftig kümmert sich Florian Wörgötter um süße Versuchungen © Die Abbilderei
 

Vier Hauben erkochte Florian Wörgötter, Spross der Ligister Gastronomen, unter seinem Mentor Roland Huber im „Le Ciel“ in Wien und konnte sich Ende letzten Jahres beim Kochwettbewerb „die Jungen Wilden“ unter 2500 Jungköchen als bester durchsetzen. Der Siegespreis wäre ein Praktikum bei Alex Atala im Restaurant „D.O.M.“ in Sao Paolo in Brasilien gewesen. Coronabedingt musste dieses auf das kommende Jahr verschoben werden.

Kommentare (3)

Kommentieren
olejetztaber
5
20
Lesenswert?

geht's noch?

Wer macht denn so ein Bild von sich? Ist das cool, oder einfach nur idiotisch?

LuisGolf
6
11
Lesenswert?

Idiotisch....

...ist sehr milde ausgedrückt. Die selbsternannten Superstars hinter den Töpfen glauben wirklich, sie sind Künstler! Dabei machen sie sich mehr als lächerlich, am besten ignorieren und nicht hingehen.

hornet0605
4
21
Lesenswert?

Sorry, aber das Bild finde ich nicht appetitlich

...obwohl ich Fleisch liebe.