"Ich habe eine Freundin, die im Rollstuhl sitzt, die immer wieder auf Hilfe angewiesen ist. Sie hatte schon einmal eine 24-Stunden-Hilfe, aber dieses Angebot passt einfach nicht für sie, weil sie ein sehr selbstbestimmtes Leben führt", schildert Andrea Walenta aus Weiz das Dilemma. "Eine 24-Stunden-Hilfe ist gar nicht notwendig, vielmehr braucht sie nur punktuell eine Unterstützung", sagt Walenta.