Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Straß in der SteiermarkNach Weingarten-Erdrutsch am Graßnitzberg melden sich die Grünen

Die Grünen wollen den Erdrutsch beim Weinbauprojekt am Graßnitzberg in Straß in der Steiermark im Landtag zum Thema machen.

Am Graßnitzberg in Straß kam es Mitte Dezember zu einem Erdrutsch beim Weinprojekt von Winzer Manfred Tement
Am Graßnitzberg in Straß kam es Mitte Dezember zu einem Erdrutsch beim Weinprojekt von Winzer Manfred Tement © Walther
 

Nachdem ein Erdrutsch beim umstrittenen Weinbauprojekt des Traditionswinzers Manfred Tement am Graßnitzberg in der Gemeinde Straß in der Steiermark bekannt wurde, melden sich nun die Grünen zu Wort. Sie wollen die Causa im Landtag zum Thema machen.

Kommentare (8)
Kommentieren
gof1234
0
6
Lesenswert?

Bitte

wer begutachtet bzw. genehmigt so was? Gutachter her, Verantwortliche der Landesregierung her, Herrn Tement her und dann geht's gemeinsam "Bamerlsetzen"! A Frechheit sowas!

hansi01
0
11
Lesenswert?

„So einen Blödsinn habe ich noch nie gehört. Die Gefahr einer Rutschung besteht eher, wenn wir den Hang nicht sichern.“

Diesen Satz sagte niemand geringere als Herr Tement, im Bericht der KLZ vom 29.9.19

MoritzderKater
2
46
Lesenswert?

Sagenhaft mit welcher Unverfrorenheit,.....

....... die Natur geschändet wird!
Alles wiederum nur des Geldes wegen. Weil die Herren Winzer den Hals,.... äh die Weinfässer nicht voll kriegen und unter den fadenscheinigsten Argumenten einfach 2 ha Wald abholzen.
Wer sind die Genehmiger dieser Naturzerstörung`?

Ein einfacher Familienwohnhaus-Erbauer benötigt für jede noch so kleine Änderung auf seinem Grundstück, Einverständnis der Nachbarn, Gemeinde etc.
und dieser Winzer zieht die Sache durch - egal mit welchem Schaden!

Wein von Tement ein *no go*

gm72
2
38
Lesenswert?

Danke!

Ich wollt's vorhin nicht schreiben (Kommentar unten), aber es lag mir in den Fingern. Ich werde künftig noch genauer auf das Etikett achten!!!!

hansi01
2
42
Lesenswert?

Wo BIO draufsteht!

muss nicht unbedingt NACHHALTIGKEIT drinnen sein.

gm72
1
39
Lesenswert?

Wie war das mit dem "Hochmut" und "dem Fall"?

Ich verweise auf Hr. Tements eigene Aussage "niemand kommt zu Schaden" mit seiner Begründung, es hätten ja alle Anrainer was davon, wenn mehr Sonne ins Tal käme. Danke KLZ, dass man auch heute noch auf den damaligen Bericht zugreifen kann.

Link: https://www.kleinezeitung.at/steiermark/suedsuedwest/5697289/Anrainer-alarmiert_Wald-soll-fuer-Weingarten-von-TopWinzer-Tement

Jetzt soll bitte auch niemand anderer zu Schaden kommen, als er selbst, wenn er schon so rücksichtslos mit der Natur umgeht. Wo bleibt da die Gesetzgebung? In Graz muss eine Privatperson für jeden Baum, der überhaupt nur aus wichtigen Gründen abgeholzt werden darf, einen neuen Baum pflanzen!

axe
3
75
Lesenswert?

Da

rutscht ein Hang weg auf dem vorher ein Wald war und der Herr Winzer wundert sich??? Wo er doch eine Drainage gelegt hat- als ob sich Kubikmeter Meter Erde von ein paar Röhrln im Boden aufhalten lassen...
Das schlimme ist, dass so fahrlässiger Umgang mit der Natur auch noch von der Versicherung -also uns allen- bezahlt wird...

ReinholdSchurz
0
82
Lesenswert?

Um Himmels Willen 😨

Der Weinberg rutscht unterm Arsch weg sowas wo vorher Jahrzehnte lang ein Wald war, wie kann das sein? 🙆🏻‍♂️