Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Steirische Firmen schreien AlarmVerwirrung um Einreisestopp für kroatische Pendler

Laut einem Hinweis des Gesundheitsministeriums sollen Erleichterungen für Berufspendler aus Kroatien bei der Einreise nach Österreich nicht gelten. Nach heftiger Kritik aus der steirischen Wirtschaft zeichnet sich eine Lösung ab.

Berufspendler müssen sich bei der Einreise nach Österreich einem Gesundheitscheck unterziehen
Berufspendler müssen sich bei der Einreise nach Österreich einem Gesundheitscheck unterziehen © Wappl
 

Alarmstufe Rot herrscht bei vielen steirischen Unternehmen, die Mitarbeiter aus Kroatien beschäftigen. War die Einreise für diese Berufspendler trotz Corona bisher relativ unproblematisch möglich, könnte für sie an der slowenisch-österreichischen Grenze nun Endstation sein. „Wir haben am Donnerstag davon erfahren, das wäre ein Wahnsinn. Wir müssten sofort drei Baustellen zusperren“, ist Bernhard Pölzl vom südsteirischen Bau- und Betonfertigteilunternehmen Vollmann fassungslos. Neben der Baubranche wären auch große Industriebetriebe wie Magna massiv betroffen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.