Trotz VfGH-Urteil zu AbschiebungenFlüchtling aus Afghanistan: "Ich habe Angst, mein Herz blutet"

Der Afghane Ali Ahmed Amiri bekam nach seiner Kochlehre in Bad Gleichenberg einen negativen Asylbescheid. Seither kämpft er um ein Bleibrecht. Jetzt urteilte der VfGH, dass keine Afghanen abgeschoben werden dürfen - doch die Angst bleibt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Ali Ahmed Amiri mit Unterstützern: Anna Sudy, Marianne Müller-Triebl, Heike Schmidt und Christian Schmidt
Ali Ahmed Amiri mit Unterstützern: Anna Sudy, Marianne Müller-Triebl, Heike Schmidt und Christian Schmidt © Katharina Siuka
 

Ali Ahmed Amiri ist nervös, "ich habe Angst". 2015 nach Österreich geflüchtet, hat der junge Afghane in Bad Gleichenberg eine Lehre gemacht und als Koch gearbeitet – dann wurde Amiris Asylbescheid negativ behandelt. Abschiebung. Das war vor einem Jahr.

Kommentare (13)
Hgs19
3
19
Lesenswert?

Faktum ist...

... er ist anscheinend 2015 schon illegal nach Österreich gekommen hat also schon damals österreichische Gesetze missachtet. Und wäre er asylberechtigt hätte er Asyl auch bekommen.. also da stimmt was nicht bei ihm.

zill1
18
56
Lesenswert?

Afghanistan

Habe heute zufällig einen Bericht gesehen im TV wo Afghanen mit dem Flugzeug bei uns angekommen sind ! Und SOO Geweint haben ! Und dann sagt der Grossteil davon das sie Verwandschaft in Afghanistan besuchen war ! Flüchtlinge die angeblich verfolgt werden fahren fahren auf Urlaub on das Land ! Ist das nicht krank???? Ist Österreich echt schon so krank das sie das hinnehmen tut ,

SoundofThunder
10
7
Lesenswert?

Fliegen Sie doch nach Afghanistan…

… und machen sich vor Ort ein Bild über die Lage 😏

X22
2
4
Lesenswert?

Naja es gibt schon mal außergewöhnliches

so wie Zb vor ein paar Tagen, Nehamer auf Euronews als FPÖ-Politiker bezeichnet wurde, sprich Nehamer hatte erfolg mit seinem Vorgehen, wenn selbst Journalisten glauben, so einer kann nur von einer rechtsgerichteten Partei kommen.
Und ja es gibt einige Artikel, die besagen, dass Evakuierte aus Afghanistan bei der Ankunft weinten, nur die Ortsangaben bezogen sich nicht auf Österreich

Hieronymus01
6
3
Lesenswert?

@zill

Bitte wo haben Sie das gesehen???

Würde mich auch gerne von ihrer Erscheinung überzeugen lassen.

enabler
37
11
Lesenswert?

Keine Flüchtlinge

Es handelt sich bei diesen Rückkehrern um österreichische Staatsbürger mit afghanischen Migrationshintergrund. Das wäre so, wie wenn Michael Niavarani seine Verwandten im Iran besucht. Krank sind jene, die an Xenophobie leiden.

Gotti1958
10
17
Lesenswert?

Zill

Wo hast du den Bericht gesehen? Sicher nicht im ORF, oder?

rebuh
1
8
Lesenswert?

Z.b bei Tirol heute am Freitag war so ein

Mitleidheischender Beitrag

klaxmond
6
85
Lesenswert?

Schickt doch jene zurück,

welche sich nicht an unsere Gesetze halten und lasst jene die arbeiten und sich integrieren wollen da.

neuernickname
9
47
Lesenswert?

Bitte mich zu korrigieren, aber als "Flüchtling" hätte Herr Amiri doch einen positiven Asylbescheid - oder?

Irgendwie scheint die Überschrift nicht zu stimmen.
Kann man da mal recherchieren WARUM Herr Amiri einen negativen Asylbescheid bekommen hat?

cockpit
46
16
Lesenswert?

Vielleicht weil Nehammer auch jetzt noch sagt,

Afghanistan sei ein sicheres Land?

neuernickname
4
32
Lesenswert?

@cockpit Nein - das entscheidet die Justiz in Österreich

Das kanns nicht sein.

GordonKelz
1
35
Lesenswert?

Es gibt nach wie vor hunderte...

verbrecherische Banden von Ausländern in Österreich....die die sich gut integrieren und einen festen Wohnsitz haben, also die, die man nur abholen braucht....die sind dran!
Gordon