Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

25.000 Euro PreisgeldGefragt sind regionale Innovationen

Die Einreichfrist für die 17. Auflage der Innovationspreises des Steirischen Vulkanlandes beginnt am 16. September. Das Einreichen ist ganz einfach.

Jury-Vorsitzender Christian Krotscheck, Vulkanlandobmann Josef Ober, Geschäftsführer Michael Fend © Helmut Steiner
 

Kreative Ansätze und Lösungen aus der Region werden beim Innovationspreis des Steirischen Vulkanlandes ausgezeichnet. Ab 16. September kann man für die 17. Auflage des Preises einreichen, bei dem in den Bereichen Kulinarik, Handwerk/Energie und Lebenskraft je drei Preisträger gekürt werden. Sie erhalten Innovationsschecks in der Höhe von 3000, 1000 beziehungsweise 500 Euro. Da es auch Sonderpreise gibt, dürfte das insgesamt ausgelobte Preisgeld rund 25.000 Euro betragen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren