Zellstoff Pöls AGNach dem ersten Coronajahr "brummt der Laden"

Ein Blick hinter die Kulissen der Zellstoff Pöls AG, wo gezeigt wird, was in Holz alles steckt. 2020 wurden 460.000 Tonnen Zellstoff und 155.000 Tonnen Papier in Pöls produziert. Der Fokus liegt weiterhin auf Nachhaltigkeit.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Vorstandsteam Ingrid Gruber und Werner Hartmann © Michaela Egger
 

Die Coronakrise stellte im Vorjahr auch die Zellstoff Pöls AG vor Herausforderungen, aber: "Jetzt brummt der Laden", wie es Vorstand Werner Hartmann salopp formuliert. Das Geräusch der neuen Papiermaschine ist allerdings kaum mit einem Brummen vergleichbar, nicht umsonst stehen Ohrstöpsel im Eingangsbereich zur Verfügung. Wir bedienen uns gerne, bevor es hineingeht, zur laut Hartmann "weltweit größten Kraftmaschine".

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!