Airpower 2022Klimaexperten: "Nachhaltiges" Airpower-Konzept reicht nicht aus

Die Klimaexperten Gottfried Kirchengast und Sigrid Stagl würden sich mutigere Maßnahmen wünschen, was Großveranstaltungen wie die Airpower angeht. Das aktuelle Konzept würde in Sachen Klimaschutz nicht ausreichen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Gottfried Kirchengast ist Klimaforscher am Wegener Center der Uni Graz und Vertreter der Wissenschaft im Nationalen Klimaschutzkomitee © Jürgen Fuchs
 

Wenn das Konzept ähnlich wie 2019 sein sollte, wäre das inakzeptabel. So reagierte Gottfried Kirchengast im August auf die Bekanntgabe, dass 2022 wieder eine Airpower in der Steiermark stattfinden soll. Kirchengast ist Klimaforscher am Wegener Center der Uni Graz und Vertreter der Wissenschaft im Nationalen Klimaschutzkomitee, die Kleine Zeitung hat ihn nun zu den aktuellen "nachhaltigen" Airpower-Plänen befragt

Kommentare (8)
Patriot
0
2
Lesenswert?

AirPower und Klimaschutz ist wie Kuh und seiltanzen!

.

KarlZoech
3
4
Lesenswert?

Klimaschutz ist grundsätzlich gut. Andererseits braucht das Volk nicht nur Brot, sondern auch Spiele, das wussten schon die alten Römer.

Das heißt, binnen der letzten 50 Jahre hat sich die Bevölkerung der Erde mehr als verdoppelt, binnen 70 Jahren mehr als verdreifacht.

Österreich hat mit 8,93 Million Menschen (Stand 1.1.2021, Quelle Wikipedia) rund ein Tausendstel (0,15 %) der Erdbevölkerung, jede mittlere chinesische Provinzstadt übertrifft das. Was wir also tun, ist schon insgesamt eine sehr geringe Quantität, erst recht die Frage, ob eine Veranstaltung wie die Airpower (oder ein F1-Rennen) stattfindet oder nicht. Die Entscheidungen, welche wirklich Auswirkung haben beim Klimathema fallen vor allem in China, in Indien, in den USA.

In China (PRC) wurden 2020 Kohlkraftwerke mit einer Leistung von rund 38 GW (GigaWatt) in Betrieb genommen; einige veraltete Kohlekraftwerke wurden außer Betrieb genommen, sodass 2020 netto rund 30 GW an Leistung dazukamen. Dazu ein Zitat aus „Die Presse“ vom 30.06.2021:
„China, weltgrößter Verbraucher von Kohleenergie und weltgrößter Emittent von Treibhausgasen, will laut Carbon Tracker weltweit die meisten Kohlekraftwerke bauen: Derzeit seien 368 Kraftwerke mit einer Kapazität von 187 Gigawatt geplant - trotz der Zusage des chinesischen Präsidenten Xi Jinping, China bis zum Jahr 2060 klimaneutral zu machen. Indien, der weltweit zweitgrößte Konsument von Kohleenergie, plant demnach 92 Kraftwerke mit 60 Gigawatt Kapazität. Indonesien will 107 Kraftwerke bauen, Vietnam 41 und Japan 14. (Zitat Ende.)

KarlZoech
1
2
Lesenswert?

(Fortsetzung 2): Sorry, durch ein technisches Problem oder versehentliches löschen

ging der unten stehende Absatz, welcher gleich nach der Überschrift meines ersten Postings stehen sollte, verloren. Hier reiche ich diesen nach:

Das wirkliche Problem liegt aber woanders, wir Menschen vermehren uns zu sehr, wie die Karnikel. Bevölkerung der Erde:
1950: 2,53 Milliarden Menschen,
1970: 3,69 Milliarden Menschen,
2020: 7,79 Milliarden Menschen,
Ende 2021 werden es 180 Millionen mehr sein… Das ist das wahre Problem! Dreimal so viel Menschen verbrauchen eben auch ein Vielfaches an Ressourcen, stoßen ein Vielfaches an CO2 aus usw.

KarlZoech
3
3
Lesenswert?

(Fortsetzung):

Die Musik spielt also woanders, nicht in unserem schnuckeligen kleinen Österreich. Ich sage nicht, dass wir nichts tun sollen, im Gegenteil. Doch für Hysterie ist bei uns kein Anlass, schon gar nicht auf Grund unserer Quantität auf diesem Erdball. Und nochmals: Das Volk braucht auch Spiele, nicht nur Brot.

jg4186
1
6
Lesenswert?

überwiegend aus öffentlichen Geldern finanziert

Jetzt reden alle vom Klimaschutz, man sucht Möglichkeiten, die Umwelt so weit wie möglich zu schon und zu schützen - und dann AirPower!?
Und noch dazu: "überwiegend aus öffentlichen Geldern finanziert"!
Das kann doch wohl nicht sein!
Die Natur ist krank, heißt es bei den Hopi-Indianern, was wir erleben, sind Fieberschübe - zu heiß, zu trocken, Überschwemmungen ...
Aber die Natur wird gesunden - nur wir Menschen werden Probleme bekommen bzw. haben sie ja schon.

diss
6
6
Lesenswert?

Was können wir schon von unseren Altpolitikern

anderes erwarten.
Die gehören einfach weg. Es hat den Anschein, dass sie immer noch von Lobbyisten gesteuert werden.

Industriefreund
7
18
Lesenswert?

Ehrlichkeit

Man sollte ehrlich argumentiere. Wollen wir weiterhin ums goldene Kalb tanzen und Geld sowie materiellen Besitz inkl. "nach uns die Sintflut" in den Mittelpunkt unseres Tuns stellen, dann sind solche Großveranstaltungen wichtig. Stellen wir Klimaschutz und eine einigermaßen lebenswete Umwelt auch für unsere Kinder in den Mittelpunkt, dann gehört die Airpower ersatzlos gestrichen.

kukuro05
0
0
Lesenswert?

Die Antwort lautet:

sieben von achtzehn Personen ist das Wohl und die Zukunft der Kinder Powidl!