Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

MurtalbahnSo soll der 32 Tonnen-Triebwagen geborgen werden

Nach der Entgleisung eines 32 Tonnen schweren Triebfahrzeuges der Murtalbahn am 9. Juli steht nun das Bergeszenario fest.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Bergung des Triebwagens gestaltet sich schwierig © (c) APA/WASSERRETTUNG LV SALZBURG (WASSERRETTUNG LV SALZBURG)
 

32 Tonnen warten darauf, aus der Mur geborgen zu werden. Wie die Steiermarkbahn nun informiert, steht endlich fest, wie die Bergung der am 9. Juli verunglückten Murtalbahn im Detail abläuft. Wie berichtet kollidierte die Bahn in der Gemeinde Ramingstein (Salzburg) mit einem Baum, entgleiste und stürzte in die Mur. Der Unfall verlief glimpflich, seitdem rätseln Expertinnen und Experten, wie man den Triebwagen bergen könnte.

Kommentare (1)
Kommentieren
walter1955
3
1
Lesenswert?

und warum nicht mit hebekissen aufheben

bis zum nächsten geeigneten Platz Transportieren u.dann herausheben