Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

ObdachUmstrittener Billa-Neubau auf grüner Wiese steht vor dem Start

In Obdach rollen in Kürze die Baumaschinen an: Direkt an der B 78 und somit außerhalb des Ortszentrums entsteht eine neue Billa-Filiale. Die aktuellsten Infos zu dem seit Jahren heftig umstrittenen Projekt.

Auf diesem Grundstück bei der Obdacher Ortseinfahrt Nord an der B 78 soll die neue Billa-Filiale entstehen
Auf diesem Grundstück bei der Obdacher Ortseinfahrt Nord an der B 78 soll die neue Billa-Filiale entstehen © Johannes Mandl
 

Bereits im Dezember 2012 berichtete die Kleine Zeitung über Pläne der Supermarktkette Billa, deren Obdacher Filiale im Ortskern aufzugeben und am Ortsrand einen Neubau zu errichten. Seit Kurzem (April 2021) ist der "Umzug" nun weitestgehend auf Schiene. Nach einer Bauverhandlung steht das Projekt direkt vor der Umsetzung, wie sowohl Obdachs Bürgermeister Peter Bacher als auch Rewe-Pressesprecher Paul Pöttschacher bestätigen.

Kommentare (3)
Kommentieren
Schindelschwinger
7
10
Lesenswert?

Bürgermeisterl

Wieder ist ein Bürgermeisterl auf die agressive Expansionswut des
Rewe Konzerns hereingefallen.
Allein der Umstand " teilweise offene Stellflächen "ist ein Witz.
Unnötige Bodenversiegelung sondergleichen.
Was hat der Bevölkerung von Obdach bisher gefehlt?
Es gibt ja noch ( im Artikel unerwähnt ) auch einen Sparmarkt im Ort.
Dort sind sehr freundliche Mitarbeiter beschäftigt.
Wenn Billa droht abzuwandern hätte ich sofort adjeu gesagt.

cheol80
6
10
Lesenswert?

Außerhalb des Ortszentrums?

Ich finde den geplanten Standort nicht schlecht. Vom Gemeindeamt/Raika sind das 300/400m und ich denk das ist eine gute Lösung die nicht weit weg vom unmittelbarem Zentrum ist und trotzdem Komfort beim Einkaufen bietet. Der jetzige Billa ist doch nicht mehr zeitgemäß....

jg4186
7
22
Lesenswert?

außerhalb des Ortszentrums

Gerade erst hat LR Seitinger vom Ende der Einkaufszentren auf der grünen Wiese gesprochen - und jetzt das!
Es muss Schluss sein mit dem Raubbau an Grünfläche!
Wann endlich begreifen das die letzten Bürgermeister und Gemeineräte?