Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Laut ObduktionsergebnisAndreas Rauchegger (45) starb an den Folgen eines Sturzes

Staatsanwaltschaft Leoben schließt Fremdverschulden aus.

Andreas Rauchegger, 1975-2020
Andreas Rauchegger, 1975-2020 © Mohr
 

Am Dienstagabend gab die Polizei die näheren Umstände zum tragischen Tod des Scheiflinger "Kirchenwirtes" Andreas Rauchegger (45) bekannt. Laut derzeitigem Ermittlungsstand hat er sich am Sonntag bei einem Anwesen eines Bekannten im Ortsteil St. Lorenzen aufgehalten. Gegen 23.30 Uhr habe er sich alleine auf den Weg nach Hause gemacht, so die Polizei. Dabei sei er aus derzeit ungeklärter Ursache drei Meter tief in ein Bachbett gestürzt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren