AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Corona-KriseJugendzentren haben auf Online-Betrieb umgestellt

Schließen mussten auch die Jugendzentren, doch die Jugendarbeiter sind via soziale Medien nach wie vor für den Nachwuchs da. So funktioniert das digitale Jugendzentrum in Knittelfeld und Judenburg.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Jugendarbeiter bleiben auch zu Hause © Jugendzentrum
 

"Mit unserem JUZ-Homeworkout wird es euch sicher nicht langweilig!" Via soziale Medien kommunizieren derzeit Mitarbeiter des Jugendzentrums Judenburg mit den Jugendlichen. Gezeigt wird etwa, wie man sich in den eigenen vier Wänden sportlich betätigen kann. Videos von Physik-Experimenten werden ebenfalls online gestellt - oder welche von Vierbeinern, schließlich gibt es derzeit ausreichend Zeit für Trainingseinheiten.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren