AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Trainings ab heuteEurofighter-Pilot: "Simulator kann Überschallflüge nicht ersetzen"

Das Bundesheer trainiert seit Montag wieder mit Überschallgeschwindigkeit. Eurofighter-Pilot Dietrich Springer über Notwendigkeit, körperliche Belastung und die Airpower.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Dietrich Springer ist seit 30 Jahren Pilot. Der Grazer ist in Zeltweg stationiert
Dietrich Springer ist seit 30 Jahren Pilot. Der Grazer ist in Zeltweg stationiert © Bundesheer
 

Von Graz nach Mariazell in zwei Minuten – die Eurofighter sind bis 24. Mai wieder mit Überschallgeschwindigkeit in Österreich unterwegs. Das Training sei „unverzichtbar für eine funktionierende österreichische Luftraumüberwachung“, heißt es seitens des Bundesheeres. Einer, der es genau wissen muss, ist Eurofighter-Pilot Dietrich Springer. Seit 1988 gehört der 49-Jährige als Pilot dem Heer an, steuerte schon den Saab 105, später die Draken. „Ein Training im Simulator kann einen echten Flug nie ersetzen“, betont der dreifache Vater. „Aerodynamisch ist ein Flugzeug im Überschallbereich ganz anders zu fliegen, auch das richtige Reduzieren der Geschwindigkeit, wenn man sich dem Zielobjekt nähert, muss geübt werden.“

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren