LEOBEN

Flüchtlinge bereits in Leoben untergebracht

Entgegen diverser Ankündigungen zogen schon am Wochenende Flüchtlingsfamilien in die ehemalige Baumax-Filiale in Leoben-Lerchenfeld ein.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Fußballspielen vor der ehemaligen Baumax-Filiale
Fußballspielen vor der ehemaligen Baumax-Filiale © Jürgen Fuchs
 

Für einiges Aufsehen sorgt derzeit die Eröffnung der Flüchtlingsunterkunft in Leoben-Lerchfeld am Samstag. Laut Plan sollen in der ehemaligen Baumax-Filiale 450 minderjährige und unbegleitete Jugendliche unterkommen. Das hatte Anfang der Woche jedenfalls noch Bezirkshauptmann Walter Kreutzwiesner nach einer Begehung des Geländes angekündigt. Außerdem hätte das Quartier dem Vernehmen nach frühestens Anfang kommender Woche geöffnet werden sollen.