AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Entscheidung gefallenEx-Landesrat Buchmann nimmt Mandat an und wird Unternehmensberater

Der ehemalige steirische Landesrat macht sich selbstständig. Er wird auch ÖVP-Landtagsabgeordneter und als solcher Mitglied des Wirtschaftsausschusses der Regionen in Brüssel.

Neo-Unternehmensberater Christian Buchmann
Neo-Unternehmensberater Christian Buchmann © APA/ERWIN SCHERIAU
 

Christian Buchmann macht sich selbstständig und wird in Zukunft als Unternehmensberater tätig sein. Der frühere steirische Wirtschaftslandesrat Buchmann (ÖVP), dem wegen Plagiats von der Uni Graz sein Doktortitel aberkannt worden war, wird darüber hinaus aber auch das ihm zustehende Landtagsmandat annehmen.

Buchmann bleibe über Bitte von LH Hermann Schützenhöfer Mitglied im Wirtschaftsausschuss der Regionen in Brüssel. Er führt dort den Vorsitz - als erster Österreicher - bis Ende September. Voraussetzung für diesen Sitz ist die Ausübung eines Mandats. Buchmann werde daher das Landtagsmandat am Dienstag in der Sitzung annehmen, so die ÖVP.

Den Regierungssitz von Buchmann hatte Ende April die bis dahin als ÖVP-Klubchefin fungierende Barbara Eibinger-Miedl übernommen. Die ebenfalls zu Buchmann ressortierenden Kulturagenden wurden an Gesundheitslandesrat Christopher Drexler übergeben. Dieser wiederum gab Wissenschaft und Forschung an die neue Wirtschaftslandesrätin Eibinger-Miedl ab.

Buchmann war Anfang April sein Doktortitel von der Universität Graz aberkannt worden, weil er "gravierende Verstöße gegen die gute wissenschaftliche Praxis" beim richtigen Zitieren seiner Quellen begangen hatte. Buchmann legte nach einigem Zögern erst die Regierungsfunktion und dann auch den Vorsitz des steirischen Wirtschaftsbundes zurück.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

walter1955
1
5
Lesenswert?

scheinheilig

mehr gibt es darüber nicht zu sagen
das ist die neue övp

Antworten
princeofbelair
0
6
Lesenswert?

Ernst gemeinte Frage...

...vielleicht kann die wer ernsthaft beantworten: Ist die Mitgliedschaft im Wirtschaftsausschuss der Regionen mit der Tätigkeit als Unternehmensberater vereinbar?

Antworten
thorossa
1
1
Lesenswert?

ad ernsthafte frage

ein berufsverbot gilt nur für (landes-)regierungsmitglieder, nicht aber für abgeordnete. in der praxis achtet der ausschuss/achten seine mitglieder darauf, dass beschlüsse nicht zum direkten vorteil einzelner mitglieder führen.

Antworten
princeofbelair
0
0
Lesenswert?

Re: ad ernsthafte frage

Alles klar! Danke.

Antworten
gangolf
1
18
Lesenswert?

coole Sache, oder?

ein Grundeinkommen von ca. EUR 7.000 als Abgeordneter und dann noch Unternehmensberater... Irgendjemanden, oder vielleicht Politik-nahe Firmen wird es schon geben.. denen er ein Beratungs-Mandat auch noch abringen kann... also müssen wir uns um den Herrn Mag. Buchmann keine Sorgen machen. In Summe halt alles zum kaputtlachen.. wenn es nicht so traurig wäre... aber wir Wähler sehen diesen Herren beim nächsten Mal ohnehin alles wieder nach....

Antworten
beky
1
11
Lesenswert?

Die neue steirische ÖVP

Das ist sooooooo grauslich, da kann man sich nicht einmal mehr fremdschämen!

Antworten
thj123
5
13
Lesenswert?

Was macht es mit einem Menschen, wenn er lügt?

Ausgehend davon, dass Herr Mag. Buchmann wußte, dass er damals ein Plagiat in die Welt setzte frage ich mich: Was macht es mit einem rechtschaffenen Menschen, wenn er über viele Jahre fast täglich​ seine Unterschrift unter eine Lüge setzen mußte. Wird es irgendwann normal, oder hat man permanent Angst davor aufzufliegen? Mich persönlich würde es zerreißen.

Antworten
grazspotter
24
8
Lesenswert?

Lächerliche Kritik an Buchmann

Er hat einen Fehler gemacht und dafür seinen Regierungssitz zurückgelegt.
Das ist es aber auch schon. Ob Doktortitel oder nicht, das Studium hat er erfolgreich abgeschlossen und über viele Jahre gute Arbeit geleistet. Er hat kein Verbrechen begangen, daher finde ich einige der Postings hier für extrem unnötig und entbehrlich.

Antworten
plolin
5
19
Lesenswert?

grazspotter

Betrug ist kein Verbrechen?
Träumen Sie weiter .

Antworten
grazspotter
6
5
Lesenswert?

@plolin

Sie haben keine Ahnung, wovon sie reden (schreiben)!

§ 146 StGB Betrug
Gesetzestext:
"Wer mit dem Vorsatz, durch das Verhalten des Getäuschten sich oder einen Dritten unrechtmäßig zu bereichern, jemanden durch Täuschung über Tatsachen zu einer Handlung, Duldung oder Unterlassung verleitet, die diesen oder einen anderen am Vermögen schädigt, ist mit Freiheitsstrafe bis zu sechs Monaten oder mit Geldstrafe bis zu 360 Tagessätzen zu bestrafen."

Antworten
princeofbelair
0
5
Lesenswert?

Re: @plolin

Nach dem Urheberrechtsgesetz war es eine strafbare Handlung.

Antworten
plolin
2
22
Lesenswert?

oh.oh.

In der Politik ist ja wirklich alles möglich. Gestern habe ich noch was von einer neuen ÖVP gehört und heute schiebt man alten ÖVP Betrügern Vorsorgeposten zu. Sehr glaubwürdig.

Antworten
nasowasaberauch
0
25
Lesenswert?

Was lernt der gelernte Österreicher daraus?

Wenn du mal drinnen bist, fällst du nur mehr noch oben!

Schlimmstenfalls in einen Versorgungsposten. Oder sollen's zwei sein?!?

Und dann schimpft man das auch noch Selbständiger Berater. Da dreht es jedem Selbständigen, EPU oder KMU den Magen um! Kämpfen um's Überleben, Zwangsabgaben und Exekution bei Zahlungsverzug auf der einen Seite.

Postenschacher, Freunderlwirtschaft und Versorgungsposten mit Traumsalär auf der so Zwangsfinanzierten Kammer- und Politikerseite!

Und alles finanziert von denen, die nicht aus kommen. Ein Trauerspiel.

Antworten
autobahn1
0
6
Lesenswert?

Aw

Wäre ich eine Partei, dann würde ich sagen:dieser Mann (Buchmann)
ist für die Wirtschaft einfach "unersetzlich"nur was macht man wenn der größte Wirtschaftler der Steiermark nicht mehr da ist ???????

Antworten
hmw42ax4xcjxo7wqmyu2utw81wg8r0je
12
8
Lesenswert?

Bravo!

In der Privatwirtschaft wird er auch toll verdienen und niemand fragt ihn ob er einen Titel hat - sprich ein Fachidiot - ist.
Soll nicht heißen, daß jeder Akademiker so einer ist - aber ich kenne viele....Akademiker und Fachidioten...
Außerdem braucht ein Hr Buchmann keine Freunderlwirtschaft - durch seine Leistungen hat er sich einen Namen gemacht. Und die Leistung hat immer gestimmt.
Aber so ist Österreich - Neid und Missgunst sind bei uns der Ausdruck höchster Anerkennung.

Antworten
849a
9
23
Lesenswert?

...eine Frechheit..

...was sich der Herr Landeshauptmann da erlaubt.

Buchmann hat getrixt und soll endlich die Konsequenzen ziehen.

Antworten
wosinetwas
1
3
Lesenswert?

Re: ...eine Frechheit..

Er ist zurückgetreten. Welche weiteren Konsequenzen soll er ziehen? Beim AMS um Arbeitslose ansuchen bzw. für keine Arbeit Geld nehmen?

Antworten
Lire70
4
20
Lesenswert?

Hmm ...

Da sieht man wieder wie Postenschacherei und Freunderlwirtschaft in der Politik gelebt wird, es ist schon wirklich nicht mehr zum aushalten.

Antworten
baumi1000
8
11
Lesenswert?

muß buchmann einen teil

seines gehalts welches er aufgrund von vertäuschung von falschen Tatsachen erhalten hat retournieren?

Antworten
wosinetwas
2
3
Lesenswert?

Re: muß buchmann einen teil

Welches Gehalt hat er durch Täuschung bezogen?

Antworten