Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Immer mehr FälleWeitere steirische Bürgermeister schon geimpft

ÖVP-Ortschef von St. Stefan ob Stainz bestätigte Erhalt einer Dosis, weitere Gemeindepolitiker kamen ebenfalls bereits in den Genuss einer Spritze.

Doctor giving patient vaccine
Symbolbild © DragonImages - stock.adobe.com
 

In der Steiermark werden weitere Bürgermeister bekannt, die sich bereits gegen Corona impfen haben lassen - etwa Stephan Oswald, ÖVP-Bürgermeister von St. Stefan ob Stainz. Er erklärte gegenüber der Austria Presse Agentur (APA): "Ich bin Obmann des Pflegeheims Perisutti in Eibiswald und wurde von der Heimleitung angerufen und gefragt, ob ich mich impfen lassen will." Freitag vergangener Woche habe er dann die Dosis erhalten.

Kommentare (63)
Kommentieren
ebox
5
10
Lesenswert?

chief officer of pflegeheim

Coronaschwurbler-Impfschmarotzer-Bürgermeister

Sam125
0
14
Lesenswert?

masa1569 ja,ich kann sie verstehen! Mein Sohn bekam mit 5 Jahren

leider trotz Impfung die Masern und glauben Sie mir,dass waren angstvolle Tage,da das Fieber nicht"herunterging"und wir alle große Angst um das Kind hatten!Doch zum Glück wirkte die Impfung bei seinem kleinen erst 2 jährigen Bruder und er nicht angesteckt! Bitte Leute lasst euch Impfen,wenn ihr dran seit! Allein schon euren"Lieben" gegenüber solltet ihr euch Impfen lassen,wenn ihr schon nicht an die Allgemeinheit denkt!

Sam125
2
11
Lesenswert?

Kann mir jemand einmal erklären,um was es den Coronaleugnern und Impfgegnern bei

Ihren Demonstrationen überhaupt geht,wenn sich sogar schon die Bürgermeister und ihre Angehörigen wegen der Gefährlichkeit des Virus sich vordrängeln müssen?Wie dumm sind dann die Cornaleugner und ihre Freunde,die Impfgegner,wenn sie gegen die Regierung protestieren und damit uns alle in noch größere Gefahr bringen?Wir wollen
gesund weiterleben und das Virus besiegen!Die Älteren und natürlich auch die Jüngeren Leute wollen bestimmt nicht von diesem Virus ermordet werden!Hört endlich auf damit gegen die Regierung zu sein und fangt endlich an nachzudenken,warum so viele Politiker der Opposition zu Coronaleugner wurden?Heute Nacht ist ein naher Verwandter von mir an Corona gestorben! Herr Kurz hatte recht mit der Aussage,dass bald jeder jemanden kennt,der an Corona verstorbenen ist!Und ALLE Vordrängler sollen in einen Sozialtopf was einzahlen müssen,damit sie wenigstens auch etwas für die Allgemeinheit tun und bitte dann von Haus aus"reserve"Impfwillige einladen,falls was übrig bleibt!

masa1569
0
11
Lesenswert?

Traurig die Entwicklung der Menschheit

Vorab gesagt, ich trete der Impfung auch skeptisch Gegner, da unsere Tochter als Baby, ausgelöst durch eine aus dem impfpasspflichtige Impfung, Keuchhusten bekommen hat. Und das war kein Spaß.
Da ich eh noch auf meine Zeit für die Impfung warten muss, kann ich mich noch damit auseinander setzen.

Jeder der aber einen bißchen Sinn für Gerechtigkeit hat, weis wie er zu reagieren und aktieren hat. Jeder der sich über seine Mitmenschen Gedanken macht, ihnen gegenüber empathisch ist......... weiß wie er zu handeln hat.

Und was würden Menschen dann eigentlich noch machen, wemm sie in einer viel schwierigeren Zeit leben würden? Erdbeben, Krieg, Hungernöte ......

Es gibt sicher viele die Ehrenämter inne haben und auch nicht gleich in die erste Reihe preschen. Und Hygienemassnahmen gibt es zu genügend für diese Tätigkeiten, Vormals arbeiten viele in Berufen mit engem Körperkontakt, die nicht anders können anders arbeiten können. Und vielleicht auch noch nicht geimpft sind.

Und Bürgermeister allgemein sollten zuerst an ihre Bevölkerung denken und nicht an sich, denn von diesen werden sie auch gewählt.

Aber es muss jeder mit seinem Gewissen ausmachen! Ich find es einfach nur traurig. Und es wäre gut aus Entschuldigung, einfach sonst nichts zu sagen!

grundner10
7
17
Lesenswert?

Amtsmissbrauch?

Amtsmissbrauch!

lieschenmueller
16
5
Lesenswert?

@grundner10

Genau solche Leute wie Sie meinte ich in meinem Posting weiter unten!

Und ebensolche kann ich nicht ausstehen.

Wie immer man das Vorgehen der Bürgermeister beurteilen mag. Aber damit gleich im Kriminal zu stehen von Eiferern wie Ihnen, da bin ich nicht dabei.

calcit
2
16
Lesenswert?

@lieschen

Was ist es den sonst? Ein Kavaliersdelikt? Und ich kann Leute nicht ausstehen die gleich alles unter den Tisch kehren wollen....

lieschenmueller
7
5
Lesenswert?

Das hat mit alles unter den Tisch kehren nicht unmittelbar zu tun

Wenn ein Bürgermeister zum Telefon griff und drauf bestand, an der Impfung teilnehmen zu dürfen, dann noch inklusive Familie, verachte ich den. Aber war das die Regel?

Das mit dem Anwesendsein beim Impfen in den Heimen hat wohl mit dem üblichen Gesichtsbad von Politikern zu tun, auch wenn sie "nur" Bürgermeister sind. Wenn es da zu dem passt, was etliche schildern, heiße ich es nicht zwangsläufig gut, aber Amtsmissbrauch nenne ich es nicht. Siehe auch die Vorgaben mit dem lediglichen Hinweis, etwas sei "zu verimpfen".

Solange es in diese Graubereiche fällt, ist Abklärung vonnöten, dass es nicht mehr zu solchen kommen kann.

elli13
9
18
Lesenswert?

Impfplan?

Israel hatte bereits lange vor dem Eintreffen der Impfdosen einen fix und fertig ausgearbeiteten Impfplan, der kommuniziert und mit dem Eintreffen der Dosen umgesetzt wurde.
Österreich hat wochenlang die Impfungen vor Ort gehabt und dann nachzudenken begonnen wie getan werden könnte. Von offener Kommunikation keine Rede.
Und jetzt werden die Bürgermeister an den Pranger gestellt, die in kleineren Orten immer in erster Reihe stehen, um zufriedenstellende Lösungen für alle Beteiligten zu finden? Hallo geht's noch?
Ich bedanke mich gleich vorweg für die Rotstrichler, die noch nicht gemerkt haben, dass unser Volk untereinander aufgewiegelt werden soll, um das untätig sein in Wien (damit meine ich nicht Minister Anschober) best möglich unter den Teppich zu kehren.

feringo
0
4
Lesenswert?

@elli13 : Impfplan?

Ja, elli13, ich bin auch für eine öffentliche Rangliste, die nach Geburtsdatum und Risiko abgearbeitet werden soll. Aber unser steirischer Impfkoordinator wollte die Liste erst erstellen, wenn Impfstoff vorhanden ist, sozusagen zuerst handeln, dann planen.

elli13
0
1
Lesenswert?

feringo

Das glaube ich ihnen......

calcit
7
3
Lesenswert?

Rot...

...weil sie nämlich hier auch aufwiegeln und hetzen...

elli13
0
2
Lesenswert?

calcit

Warum? Sie haben einfach ihre Arbeit nicht rechtzeitig gemacht.
Sie fragen ja auch nicht erst an was der Transport eines Container nach Europa kostet und wann dieser starten kann, wenn der Container bereits fertig zur Verschiffung am Hafen steht und bereits wieder Kosten verursacht.
Mein Vater hätte dazu gesagt: Vorausschauend planen.
Das wurde meiner Meinung nach verabsäumt.
By the way: Diese Regierung wurde von uns gewählt, also haben wir uns sozusagen selbst in die Nesseln gesetzt, weil Promotion heutzutage anscheinend das wichtigste ist.

Hausschuh
1
12
Lesenswert?

In aller Kuerze

Wo sind die zufriedenstellenden Loesungen dieser Damen und Herren? Waere es nicht einfach nur ihr Job, Loesungen zu suchen und zu finden?
Wieso glauben sie, sich selbst mit bevorzugter Impfung belohnen zu muessen und wofuer genau ?

Was hier geschieht laesst nur vermuten: Sie sind sich selbst die naechsten. Dann kommt ihre Familie samt allfaelliger Affaeren und dann ganz lange nichts.

7267afa7037150dfecf2ef8e6254d93d
1
31
Lesenswert?

Hurra

Wir nähern uns der Herdenimmunität bei den Bürgermeistern.

oekoLogisch
35
24
Lesenswert?

Erbärmlich

diese Diskussion. Möchte nicht wissen, wie viele Impfgegner da mit diskutieren? Menschen die bereit sind Bürgermeister zu werden, Hut ab vor denen, den die haben nicht einen 8 Stunden Tag, sondern häufig einen 12 und mehr Stundentag. Und noch dazu gibt es immer schwere Entscheidungen zu treffen, die häufig den Schlaf rauben, den machst es den einen recht, machst es den anderen unrecht.
Genau da wollen sich die "Würstln" aufregen, wegen der paar Impfungen, die dann wieder zum Bürgermeister laufen, und sich beschweren, weil der Zaun vom Nachbarn um 2 cm zu hoch ist? Wer wird da noch bereit sein in den nächsten Jahren, Verantwortung zu übernehmen? Hoffentlich nicht diese "Würstl"!

lieschenmueller
5
15
Lesenswert?

2 cm zu hoch

Sie müssen in meiner Ortschaft leben :-)

Ich schrieb hier schon oft, es hat - überhaupt wo wenig Einwohner stark, weil die Welt macht der Verdienst dort nicht aus - sich ein Bürgermeisteramt antut, hat meine Bewunderung. Jedes Städtchen hat zig Querulanten, die genau wegen solcher Sachen aufmarschieren. Der Hund bellt, die Musik ist zu laut - oder gar die Kinder*. Heute regt die das auf, morgen dies. Dazu noch, bei jedem Festl wird erwartet, dass er sich zeigt.

Zum Glück gibt es aber solche, die sich dafür aufstellen lassen. Gilt auch für Vereine, da ist es dazu noch für Gottes Dank, weil von den Mitgliedern ist er meist bescheiden.

Von hausaus hätte bei der Planung berücksichtigt werden müssen ("sind zu verimpfen = etwas vage), was im Detail dann passiert, wenn die Zahl der bestellten Dosen einen Spielraum lässt. Da sitzen zig Beamte, oft gut bezahlt für das, was zum Schluss zusammengeschustert wird, und denken es nicht bis gänzlich durch. Besonders in Altenheimen kann das nie 1 zu 1 passen, der Eine ist im Spital an dem Tag, der Andere unter Umständen lebt nicht mehr usw.

Geschickt von den Bürgermeistern war es halt auch nicht. Mancher von ihnen hat sich nichts dabei gedacht - wenn aber Familien auch noch dazu genommen wurden, dann menschelt es mir zu sehr.

lieschenmueller
1
2
Lesenswert?

PS:

Mein Sternderl bin ich noch schuldig:

*Bei denen blitzen die zum Glück ab. Kinder dürfen das, und das ist gut so!

hfg
8
34
Lesenswert?

Fakt ist - die Bürgermeister sind geimpft

Und von 100 infizierten über 80 Jahre sterben durchschnittlich 25 Menschen, weil sie nicht geimpft wurden.
Und es haben sich nicht nur Bürgermeister, sondern auch Angehörige, Gemeindebedienstete und viele andere vorgedrängt-damit nur ja der Impfstoff nicht verdirbt. Für mich sind solche Menschen - Gesindel und die, welche für die Planung zuständig sind auch. Moralisch schwerst bedenklich. Es geht nicht um Opernkarten sondern um Tote.

hakre
40
45
Lesenswert?

!

Vor einigen Wochen hiess es, die Politiker sollen sich zuerst impfen lassen, als Beweis, dass sie die Impfung für gut halten. Jetzt wirft man ihnen vor, sie drängen sich vor. Nur dummes Gequatsche!

Krautwickel
4
12
Lesenswert?

Welche Politiker?

Ich dieser Diskussion ging es aber nicht um Provinzpolitiker, die außerhalb der eigenen Gemeinde keiner kennt, sondern um prominente Politiker, wie BK oder Minister. Da hätten dann ein oder zwei Impfungen zur Demonstration genügt.

SoundofThunder
68
24
Lesenswert?

🤔

Das Kesseltreiben auf die Bürgermeister dient dem Zweck Sündenböcke für die Regierung zu finden und vom Versagen der Regierung abzulenken.

TrailandError
10
57
Lesenswert?

Mein lieber S&U,

auch wenn du es nicht hören möchtest, die Presse schrieb dazu so treffend „... das Verhalten der Bürgermeister und Co. nennt man Korruption“. Und ja, das darf man nicht kleinreden , das Verschaffen von persönlichen Vorteilen auf Kosten von den Schwächsten der Gesellschaft? Wo ist das Gespür für Richtig und Falsch?

lieschenmueller
12
24
Lesenswert?

Haha, ja eh,

es gibt Gerüchte, Netflix will eine Serie über die Verschwörung gegen die Bürgermeister in Auftrag geben.

Vem03
6
93
Lesenswert?

Plötzlich

haben alle Bürgermeister so oft im Altersheim zu tun. Sehr lobenswert 😁

Aleksandar
48
45
Lesenswert?

Nun

lassen sich Bürgermeister impfen, wird geschimpft, dass sie sich vordrängen, lassen sie sich nicht impfen, wird geschimpft, dass sie Impfgegner und somit ein böses Vorbild sind.

 
Kommentare 1-26 von 63