Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

ImpfdebatteWir taumeln als Gesellschaft zwischen Impfneid und Impfskepsis

 

Impfneid ist eines von ungefähr 1000 neuen Worten, die seit der Entdeckung von Covid-19 den deutschen Wortschatz bereichern. Wer von der Neiddebatte um Politiker, die sich angeblich oder tatsächlich bei der Impfung vordrängen, überrascht ist, kann nicht in Österreich aufgewachsen sein.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

MuskeTiere4
0
1
Lesenswert?

Heimliches Politiker-Impfen/ Umheimliche Aufregung

Wenn (manche) Politiker sich öffentlich impfen lassen, um wegen der Neuheit der Impfstoffe zögerliche Menschen zu ermutigen, dann wäre DAS kein Vordrängeln sondern gezieltes Vorgehen.
Bürgermeister aber, die heimlich still und leise den Vorzug des Impfschutzes zugeschanzt bekommen, sind zumindest verdächtig.
Die Ausrede, dass es gar keinen Impfplan gibt, stimmt so verkürzt angeraunzt, auch nicht. Alle Menschen in Alten-& Pflegeheimen sollen derzeit geimpft werden! Bis der lieferbedingte verspätete Nachschub kommt. Die zweite Dosis kann leicht verspätet auch noch wirksam verabreicht werden.
Auf die zu hohe Dosis einer Dauererregung können alle verzichten!

zweigerl
0
3
Lesenswert?

Das geht nicht

Wär gar nicht schlecht, wenn die Mentalitätsbeschreibung "der Österreicher" als Neidhammeln, Raunzer, Drängler, Stänkerer usw. durch die Pandemie einen Schuss vor den Bug bekäme. Dass Bürgermeister, die vermutlich den österreichischen Prototypen abgeben, sich privilegieren, geht schon gar nicht.

elli13
4
4
Lesenswert?

Datenschutz?

Also zu Beginn des ersten Lockdowns wurde ein Nennen von Namen wer erkrankt ist lauthals mit dem Hinweis auf Datenschutz im Keim erstickt.
Wo bleibt hier der Datenschutz?
Hört doch endlich mit der Hetzjagd und Impfneid auf einzelne Bürgermeister auf, die das unterste Glied des Apparates darstellen und zurzeit sicherlich am meisten Flexibilität beweisen.
Und ja, sie haben sich freiwillig für das Amt entschieden und stehen immer an vorderster Front, wenns im Ort wo "brennt". Allerdings wäre es von Seiten unserer Bundesregierung löblich gewesen rechtzeitig Pläne auszuarbeiten, und vor allem dies rechtzeitig zu kommunizieren. Es steht zwar vieles in der Zeitung, aber offizielle Verordnungen fehlen und werden weit später übermittelt.
Der Fisch fängt bekanntlich wo zum st.... an?
Ich verstehe die Aufregung nicht ganz, da gerade Bürgermeister mit vielen unterschiedlichen Leuten verkehren.
Und aus meiner Sicht würde ich als Hochrisikopatient sowieso andere Personen weitestgehend meiden.

rosen123
4
5
Lesenswert?

Paahhh...

Es ist für mich logisch -bevor der empfindliche Impfstoff nicht mehr zu gebrauchen war -wurde halt von den Verantwortlichen versucht -die übriggebliebenen -angebrochenen Dosen schnellstmöglich zu verimpfen ..... na ,-wenn? werden’s angerufen haben ....? - von der Mitzitant in Hintert........wird kein schnelles Impf-Ja - zu erwarten gewesen sein -..... logisch für mich - dass schnell gehandelt hat werden müssen -sollen eh alle geimpft werden - die Politiker rennen eh überall herum -und können weitertragen -die Tant ist zu 99 % eh daheim ...

Stratusin
3
18
Lesenswert?

Bin verwirrt!

Bis vor kurzem wurde immer aus einer gewissen Richtung geschrien, die Politiker sollen sich als erster impfen lassen. Jetzt wo sie es machen sollen sie zurücktreten. Es gibt da eine Gruppe in der Bevölkerung und Politik die sehr wankelmütig ist.

calcit
11
8
Lesenswert?

Impfplan hin oder her...

...es geht darum, dass diesen Ortskaisern und so manch anderen Vordränglern einfach der Anstand und die Demut fehlt ihr Ego zurückzunehmen und vor allem sind sie auch ein Beispiel was uns diese Pandemie in vielen Fällen gezeigt hat - den grenzenlosen Egoismus! Ich, ich, ich will...

AAltausseer
4
10
Lesenswert?

Ja eh!

Aber viel Anstand und Demut leuchtet auch nicht aus Ihren Zeilen!