Das „Sorgenkind Altstadt“ war – nach Bauwut und Verkehrsmisere in den ersten beiden Runden – das dritte heiße Eisen, das die Spitzenkandidaten und -kandidatinnen in der Konfrontation vor der Graz-Wahl diesen Sonntag im Studio der Kleinen Zeitung angreifen mussten.