Eine gewisse Ungewissheit hat Touristiker schon begleitet bei der Frage, ob sich die Pandemie heuer auf die Reiselust auswirkt. "Bislang hat man aber davon nichts bemerkt", weiß Dieter Hardt-Stremayr, Chef von Graz-Tourismus. Im Gegenteil: Zum Start der ersten Adventmärkte am vergangenen Wochenende wurde die Innenstadt fast gestürmt. Wie die anonyme Handyauswertung zeigt, flanierten am Freitag und Samstag je mehr als 53.000 Personen durchs Grazer Zentrum – im Vorjahr waren es maximal 43.000. Nun hoffen Hoteliers und Dieter Hardt-Stremayr, dass sich viele für ein Betthupferl entschieden haben, um an jene Rekorde anzuknüpfen, die Graz 100.000 Nächtigungen allein im Dezember bescherten.