Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Trotz Hirnvenenthrombose"Ich befürworte die Impfung nach wie vor"

Sabine Lang erlitt nach einer AstraZeneca-Impfung eine Hirnvenenthrombose: Wie sie litt, wer ihr half, und der Weg zurück ins Leben.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Sportlehrerin Sabine Lang: "Es ist zu wenig betont worden, dass es wenige Menschen schwer treffen kann."
Sportlehrerin Sabine Lang: "Es ist zu wenig betont worden, dass es wenige Menschen schwer treffen kann." © Juergen Fuchs
 

Sabine Lang sitzt auf der Terrasse ihres Hauses. Die Familienkatze streift umher, Vögel zwitschern, alles ist ruhig und friedlich. Keine drei Monate ist es jetzt her, dass Ärzte am LKH Uniklinikum Graz ihr das Leben retteten. Hirnvenenthrombose, die Folge einer AstraZeneca-Impfung. Lang kämpfte genau an ihrem 40. Geburtstag um ihr Leben. Sie erzählt erstaunlich gelassen:

Kommentare (4)
Kommentieren
hhaidacher
8
8
Lesenswert?

Kein Risiko, kein Problem, keine Haftung, man sollte besser aufklären VORHER:

„Der Impfstoff AstraZeneca war im März zum Impftermin für die Lehrer in Kritik geraten.

Eine Frau ist GESTORBEN.

Einige von uns haben sich nicht impfen lassen. Ich war skeptisch, aber es hieß: Ich hätte keine Risikofaktoren, bin Sportlerin und habe keine Vorerkrankungen.

Ein transparenter Umgang würde Frauen helfen: Ja, es gibt MEHR FÄLLE, aber man kann sie behandeln.

Es gibt keine Entschädigung, es ist KEINER VERANTWORTLICH, ich warte auf eine Reha."

Alles Gute der Dame, die Impfung zu befürworten ist schon ok, aber bitte warnen Sie in der Öffentlichkeit Menschen vor diesen Nebenwirkungen, die übrigens auch bei den anderen Impfungen vorkommen lt. EMA, damit die Geimpften rechtzeitig zum Arzt gehen.

Ichweissetwas
18
6
Lesenswert?

...und..

Vergessen.Sie auch nicht, Ihre Kinder impfen zu lassen....!

Sam125
4
133
Lesenswert?

Liebe Frau Lang,ich wünsche ihnen alles nur erdenklich Gute,

für ihre Genesung und dass sie bald wieder ihren Beruf als Sportlehrerin ausüben können!Danke dafür,dass sie so offen über ihre schwere Erkrankung gesprochen haben! ALLES GUTE!

DergeerderteSteirer
1
39
Lesenswert?

@Sam125, diesen Worten schließe ich mich zu 100% an, ...............

einfach Daumen hoch !!