Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

VTÖ-Präsident im Interview"Die Hälfte der Tanzschulen wird es in einem Jahr nicht mehr geben"

Der Grazer Tanzlehrer und Präsident Verbands der Tanzlehrer Österreichs (VTÖ) Klaus Höllbacher sieht seine Branche massiv bedroht - man ist von verschärften Regelungen betroffen, obwohl man keinen einzigen Corona-Fall auf Tanzkurse zurückverfolgen kann.

Klaus Höllbacher (hier mit Claudia Eichler) bei der Grazer Opernredoute - mit der Ausrichtung des Prachtballs rechnet in der kommenden Saison kaum jemand mehr © Jürgen Fuchs
 

Herr Höllbacher, nach den verschärften Corona-Regelungen dürfen nur noch fünf Paare plus ein Lehrer pro Kurs tanzen. Was bedeutet das für Sie?
KLAUS HÖLLBACHER: Die Auswirkungen sind massiv: Kurse können nicht mehr kostendeckend geführt werden, die Tanzschulen halten am besten gleich geschlossen.

Kommentare (1)

Kommentieren
Freeskier
4
5
Lesenswert?

Hier wäre die Regierung

gefordert! Warum aber soll diese gerade hier etwas vernünftiges zusammenbringen?