AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Gedränge um StandlnAktion scharf auf Grazer Bauernmärkten

Bauernmärkte werden räumlich erweitert und strenger kontrolliert. Graz prüft nun auch Straßensperren.

Ordnungshüter sollen Abstände kontrollieren.
Ordnungshüter sollen Abstände kontrollieren. © Christian Weniger
 

"Die Disziplin der Marktbesucher war unter jeder Kritik“, meldeten sich mehrere Leser bei uns. Trotz der Hinweise, den durch das Coronavirus gebotenen Sicherheitsabstand einzuhalten, hätten sich vor allem am letzten Samstag Besucher auf den Bauernmärkten dicht an dicht gedrängt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

permanentmarker
4
8
Lesenswert?

ein kurzer Spike

Ort : Althofen in Kärnten!
vg. Samstag vm. Einfamilienhaus in einer kleinen Siedlung mit einem jüngern Mann beim Gartenarbeiten.
Steirisches Cabrio mit G-Kz ! fährt vor . Blonde Frau mittleren Alters steigt aus , der junge Mann geht ihr entgegen, großes
Hallo, die Frau geht auf den Mann zu umarmt ihn drückt ihn an sich , plappert irgendwelche Grußworte direkt in sein Gesicht und übergibt ihn sowas ähnliche wie einen Geschenkskorb.
Mich wundert nun nichts mehr. Danke für d. möglichen Import - war aber nicht notwendig sehr geehrte
G- Cabriodame.

Antworten
isogs
3
14
Lesenswert?

Nicht ernst genommen

Alle Warnungen werden am Bauernmarkt nicht ernst genommen. Verkäufer sind 60 Jahre und älter! Gehören also zur Risiko Gesellschaft, aber Geld und Gier sind wichtiger als Gesundheit, so schaut's aus! Von Abstand halten will ich gar nicht reden, jeder glaubt, mir passiert schon nichts.

Antworten
socke1
1
34
Lesenswert?

Natürlich Maskenpflicht auf Bauernmärkten

Am letzten Samstag war vom "Hirn einschalten, Abstand halten, Rücksicht nehmen!" auf dem Kaiser-Josef-Platz nichts zu bemerken. Es gab Gedränge und Streit beim Anstellen; Papa, Mama, Kinderwagen mitten im Gedränge. Ich habe schließlich aufgegeben.
Wenn im kontrollierten Supermarkt schon Maskenpflicht besteht, dann ist diese erst recht auf Bauernmärkten einzuführen, wo die Lebensmittel frei herumliegen und die Kunden... - siehe oben!

Antworten
samro
1
34
Lesenswert?

autoritaet

ich glaube einfach dass die echte autoritaet von der polizei ausgeht und sicher ist sie ueberlastet aber die leute hoeren auf die polizei und es waere wichtig dass sie die leute auch einfach mit lautsprecherdurchsagen auseinander bringt.
sonst aufloesen und naechster tag neuer versuch.
und die es nicht lernen wollen muessen gestraft werden.
die lage ist zu ernst fuer alle.
wir muessen alle alles tun um soetwas wie italien zu verhindern.

mir ist klar dass die poizei wirklich viel zu leisten hat und auch mit vielen schwierigen situationen konfroniert ist.
daher ein danke fuer euren einsatz.

Antworten
homerjsimpson
3
51
Lesenswert?

So wie ich unseren Bauernmarkt in Graz erlebt habe jetzt 2 Mal...

...kann man sie nur schließen. Ich hoffe man lernt noch dazu, ich gehe die Woche nicht mehr hin.

Antworten
wedef1
0
46
Lesenswert?

Liebenauer Bauernmarkt

Am Liebenauer Bauernmarkt wurde schon vor zwei Wochen ein Einbahnsystem eingeführt. Zudem gibt es Security Männer, die die Kunden bedarfsgerecht einlassen, sodass kein Gedränge entsteht. Das funktioniert bestens und die Kunden sind sehr diszipliniert.

Antworten
zyni
8
58
Lesenswert?

Die Bauernmärkte sind

ideal für die Verbreitung der Viren. Die Politik muss auch hier sofort reagieren.

Antworten
Buero
7
87
Lesenswert?

Vzbgm. Mario Eustaccio

ist offenbar für die Zustände auf Bauernmärkten zutändig. Die FPÖ ist sehr wortgewaltig, wenn es ums einfordern geht, brustschwach, wenns ums Umsetzen geht.
Herr Vizebürgermeisgter tun sie was auf den Bauernmärkten. Ich mache ihnen vier Vorschläge:
1.) Einbahnsystem mit einem Eingang und einem Ausgang erleichtert das Einhalten vom 1-Meter Mindestabstand
2.) Betreten der Marktflächen nach Andrang gestaffelt
3.) Abedckung der Ware verhindert das "bespucken" beim Reden, Niesen, Husten
4.) Verkäufer und Einkäufer ausschließlich mit Mundschutz
Wenn das nic ht rasch geschieht, muss man die Bauernmärkte schließen!!!!

Antworten
zyni
0
42
Lesenswert?

Spuckschutz

muss wohl die Mindestanforderung sein, in welcher Form auch immer. Mundschutz ist schon einmal gut.

Antworten
Buero
6
81
Lesenswert?

TUT WAS Die Waren

sind nicht einmal abgedeckt, die Verkäufer tun so, als ob nichts wär, keine Handschuhe, kein Mundschutz, kein Abstand, es gibt keine Plexiverglasungen, keine Abstandsmarker, man könnte ein Einbahnsystem führen, aber es geschieht nichts. Und das habe ich schon am vergangenen WE gemeldet. Wer nicht hören will (Standler und Kunden ) muss fühlen. Einfach schließen, sonst sind die Schulschließungen, Geschäftsschließungen und Maßnahmen in Supermärkten eine Farce.
Ganz ehrlich: Ich stand vorm Bauernmarkt in Andritz und hab umgedreht. Ein Wahnsinn.

Antworten
tigeranddragon
5
73
Lesenswert?

Sowohl

Polizei als auch diese Ordnungswache sollen umgehend Masken aufsetzen.....viele von diesen Herrschaften merken/wissen gar nicht, wie viele kleine Tröpfchen bei ihrem teilweise sehr erregtem Zustand, beim Verhandeln mit Bürgern, abgegeben werden.

Antworten