Gute Nachrichten aus St. Radegund: „Das Wasser der Gemeindewasserleitung wurde heute vom Labor wieder als unbedenklich und genießbar freigegeben“, vermeldet die Gemeinde. Die Anforderungen der Trinkwasserverordnung würden nun erfüllt.

Privaten Brunnenbesitzern und kleinräumigen Wasserversorgungsgemeinschaften empfiehlt man aber nochmals dringend, ihre Trinkwasserqualität umgehend überprüfen zu lassen.

Nicht bedenkenlos genießbar ist weiterhin das Wasser in Deutschfeistritz. Hier wurden bei Wasserproben leichte Verkeimungen im gesamten Ortgebiet nachgewiesen, die Gemeinde verteilt Trinkwasser, das Leitungswasser ist nach dreiminütigem Abkochen genießbar. Aktuelle Informationen hier.