Inzidenz über 1000Corona im Bezirk Liezen: Zwischen Unvernunft, Après-Ski und Nachtslalom

Der Bezirk hat steiermarkweit die höchste Inzidenz, besonders viele Fälle gibt es im Raum Schladming. Mit Publikum beim Herren-Nachtslalom hat der Bezirkshauptmann daher wenig Freude. In Liezen ist indes eine weitere Corona-Demonstration geplant.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
In allen Skigebieten Österreichs seien die Inzidenzen hoch, meint Sulzbacher, Schladming sei da keine Ausnahme © Herbert Raffalt
 

Gestern noch Platz 3, mit Stand Mitternacht ist der Bezirk Liezen auf den unrühmlichen ersten Platz der steiermarkweiten Inzidenzen aufgerückt. Laut Land liegt er bei einer Inzidenz von 1041,6, dahinter kommt Murau mit 896,2 und Graz mit 884,8. Besonders hoch sind die Zahlen in Schladming, Ramsau und Haus im Ennstal. In der WM-Stadt sind es mittlerweile 325 Infizierte beziehungsweise 4,94 Fälle pro 100 Einwohner.

Kommentare (3)
Leserin71
0
5
Lesenswert?

Inzidenzen in Tourismusgebieten

Wie berechnen sich die Inzidenzen? Werden auch die positiv getesteten Urlauber und auch Saisonarbeitskräfte, deren Wohnort außerhalb des Bezirkes liegt, mit heineingerechnet und dann mit der offiziellen Einwohnerzahl hochgerechnet? Das würde auch sehr gut erklären, warum gerade in den Tourismushochburgen die Izidenzen derart in die Höhe gehen.

Es gab doch vor etlichen Monaten den Vorsatz, die Inzidenzen nicht mehr zu veröffentlichen, sondern nur noch auf die Zahl der Intensivpatienten zu achten (bzw. deren Entwicklung) - warum ist man davon eigentlich wieder abgegangen? Gerade jetzt wäre genau das interessant und würde wesentlich aussagekräftiger sein.

Kleine Zeitung
0
4
Lesenswert?

Vielen Dank...

...für den Hinweis! Wir haben die Information zur Zählweise nun in einer Factbox ergänzt. Mit besten Grüßen aus der Redaktion, Veronika Höflehner

herwag
5
27
Lesenswert?

!!!

... schihütten und schirmbars ab 16:00 schliessen und das problem wäre großteils gelöst ! die privaten feiern können nie diese ausmasse annehmen wie in lokalen die der kickl-partie sehr nahe stehen - auch rnommierte gaststätten und hotels pfeifen auf die kontrolle der tagesgäste