SchladmingMit freudiger Bilanz unterwegs in Richtung Herren-Nachtslalom

Viel Freude herrscht in Schladming über die gelungene Austragung des Damen-Nachtslaloms. Einiges an Infrastruktur bleibt für das Nightrace am 25. Jänner stehen, zudem ist auch eine Tribüne für 1000 Zuschauer geplant. Bei den großangelegten Gastronomie-Kontrollen der Polizei gab es keine Anzeige.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Eine laut Polizei "überschaubare Menge" an Fans - darunter viele Slowaken - schauten außerhalb der Absperrungen zu © Veronika Höflehner
 

Am Tag nach dem Damen-Nachtslalom gibt es in Schladming viele zufriedene Gesichter. Die Kurzfristigkeit - erst am 6. Jänner wurde entschieden, das Rennen von Flachau in die WM-Stadt zu verlegen - sei "herausfordernd" gewesen, räumt Planai-Chef Georg Bliem ein. Im Nachhinein zeigte er sich aber sichtlich stolz über die "hervorragende Leistung" seines Teams und auch die gute Zusammenarbeit mit WSV wie ÖSV.

Kommentare (1)
pehe99
3
3
Lesenswert?

und 1 von 25 ist...

Covid positiv, ich finde auch ein schöner Erfolg, auch die "überschaubare Menge" am Foto, abstandsmässig alle aus einem Haushalt, .....
Mehr als die Hälfte der Positiven aus dem Bezirk befinden sich im Oberland, und immer wieder erfrischend, die Aussagen wie "Blase", "alle Vorgaben eingehalten", usw.... naja, man gönnt sich ja sonst nichts