Das Personal fehlt in der Elementarpädagogik. Schon Ende Juni hat daher die Landesregierung beschlossen, dass ein Verstärkungspool eingerichtet werden soll. Eine zusätzliche Betreuerin oder Betreuer für Gruppen, die gut ausgelastet sind, soll gefördert werden. Gut ausgelastet heißt laut dem Büro von Bildungslandesrat Werner Amon (ÖVP) "Gruppen mit der Höchstzahl" bzw. auch Gruppen, in denen ein größerer Sprachförderbedarf besteht.