Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Auch Teststraßen länger offenWohnzimmertests ab Mittwoch in den Apotheken

Land und Stadt Graz stocken die Testkapazitäten nächste Woche massiv aus. Web-Anwendung für Wohnzimmertests werde bis Mittwoch "sicher funktionieren". Elf Millionen Euro an Zusatzkosten.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
PK Graz
LH Hermann Schützenhöfer bei der Pressekonferenz auf der Grazer Impfstraße © KLZ/Pajman
 

Die Steiermark wird im Hinblick auf die Öffnungen am 19. Mai die Testkapazitäten massiv aufstocken. Wie Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer am Mittwoch bei einer Pressekonferenz in Graz mitteilte, werden ab dann 750.000 für den "Eintrittstest" zulässige Antigen-Testungen pro Woche möglich sein. Die Öffnungszeiten in den Teststationen werden ausgeweitet, an Freitagen wird man sich bis 20 Uhr testen lassen können, an Sonntagen von 8 bis 12 Uhr. Auch am 18. und 19. Mai bleiben die Teststraßen bis 20 Uhr offen, in Graz sogar bis 22 Uhr: Eine "lange Nacht des Testens", wie es LH Schützenöfer nannte.

Kommentare (2)
Kommentieren
Foerstnerin
1
7
Lesenswert?

Lange Nächte des Impfens...

Das wäre mal was Herr Landeshauptmann.

ANDEHAHE
21
52
Lesenswert?

Es wird sicher funktionieren....

Sicher ist, daß bisher sehr wenig bis gar nichts funktioniert hat. Siehr Impfchaos etc., und sie glauben immer noch alles ist easy....würde mich bei dieser Leistung nicht mehr vor das Mikro trauen....