Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Steirerin des TagesCorona-Stationsleiterin: "Hatte Angst, der Herausforderung nicht gewachsen zu sein"

Zum Tag der Pflege: Seit über einem Jahr leitet Gabriele Gobold (55) die Corona-Station im LKH Graz II der Kages am Standort Hörgas.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Gabriele Gobold versucht, "von einem Tag auf den anderen" zu leben © Stockhammer
 

"Natürlich geht es einem nahe, man ist emotional dabei", sagt Gabriele Gobold. Seit über einem Jahr kümmert sie sich um Corona-Patienten, sieht junge Menschen, die fit und gesund sind, die es jetzt ohne Hilfe nicht einmal aus dem Bett schaffen. "Aber das Emotionale macht die Pflege aus, wir sind Menschen, keine Roboter. Wir geben unser Bestes."

Kommentare (2)
Kommentieren
lieschenmueller
0
25
Lesenswert?

SOLCHE Leute gehören vor den Vorhang

und nicht gewisse windige Gestalten verehrt, wo man sich fragt, warum überhaupt.

Danke an diese, die das Rad am Laufen halten!

Toyota11000
0
39
Lesenswert?

Danke, danke

an alle die das machen.