Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Aktuelle Corona-ZahlenBeim Impfen ist die Steiermark nicht mehr Schlusslicht

Zahl der Neuinfektionen weitgehend stabil, Mürztal liegt bereits bei 7-Tage-Inzidenz von 84. Beim Impftempo hat die Steiermark Salzburg und Wien überholt.

© APA/dpa/Julian Stratenschulte
 

Im Kleine-Zeitung-Interview sprach Gesundheitslandesrätin Juliane Bogern-Strauß offen über Fehler in der Impfstrategie des Landes und versprach mehr Tempo. Tatsächlich hat die Steiermark in der Vorwoche mehr als 50.000 Dosen verimpft und ist damit erstmals seit Wochen im Österreich-Überblick nicht an letzter Stelle zu finden.

Kommentare (12)
Kommentieren
lexi
1
9
Lesenswert?

Impfplan Phase 3 - in der Steiermark bitte warten

Vorarlberg, Tirol und Burgenland starten bereits mit Phase 3 des Impfplans (allgemeine Impfverfügbarkeit nach Gesundheitspersonal und Risikopersonen).

In der Steiermark sind wir noch nicht mal mit Ü65 fertig, nicht institutionellen Risikopersonen warten noch immer auf Termine. Für 50-65 jährige wird aufgerufen sich anzumelden, damit Ende Mai/Juni geimpft werden kann...während andere Bundesländer diese Gruppe impfen.

ReinholdSchurz
14
22
Lesenswert?

Impfstart 27. Dezember 2020🤧

Wir haben bis dato den 18 April 2021 und wenn man die Statistik Österreich weit anschaut ist das Impftempo vergleichbar mit einen Wanderzug der Weinbergschnecke, es ist sehr sonderbar das man sich traut solche Zahlen zu veröffentlichen 🤦🏻‍♂️🇦🇹💉

DearReaders
20
15
Lesenswert?

Ein ganz ein Schlauer

Sie posten auch nur, dass Sie irgendwas zum Maulen haben. Oder Sie haben die letzten 4 Monate in einer Kiste verbracht und nichts von den ganzen Problemen mitbekommen.

ReinholdSchurz
5
8
Lesenswert?

Noch eine Tatsche😀

Mir ist aufgefallen das der Gesundheitsminister zurück getreten ist und auch vorher der Impfkoordinator und mir wäre wirklich lieber es wäre schon April 2022🙋🏻‍♂️

lexi
14
49
Lesenswert?

Noch immer letzter

bei der Gesamtzahl der verimpften Dosen, wie auch schön in der Grafik auf der Startseite der Kleinen Zeitung zu sehen ist:

Steiermark 23,5%
Wien 24,05%
Salzburg 24,33%

Burgenland 31,46%
Vorarlberg 31,76%
Tirol 37,92% (mit Zusatzdosen für Schwaz)

Ich weiß nicht worauf sie Steiermark hier stolz sein kann, noch immer objektives Schlusslicht, und fast ein Drittel Rückstand zu den Besten (von Tirol nicht zu sprechen).

Sege
7
14
Lesenswert?

Impfpass

Die Anzahl verabreichter jedoch noch nicht im elektronischen Impfpass eingetragener Impfungen ist nicht gering.

lexi
1
26
Lesenswert?

Warum?

Warum gibt es noch immer Impfungen die nicht in den elektronischen Impfpass eingetragen werden?
Auch die Zusatzdosen und Reste die aus den Ampullen gewonnen werden, können ganz normal eingetragen werden.

ANDEHAHE
5
35
Lesenswert?

Logisch

Weil dann hochkommt, welche Günstlinge sich eine Impfung erschlichen haben...

herwag
1
16
Lesenswert?

???

man wundert sich immer wieviele junge personen (ohne hochrisiko) bereits geimpft wurden und viele wesentlich ältere nicht - sind halt angerufen worden (mit guten verbindungen zu den impfenden )und die entsprechend vorgereihten lt. prioritätenliste waren einfach nicht erreichbar ;-)))

UVermutung
4
7
Lesenswert?

Ja ich vermute auch sowas,...

...andererseits sind infektionszahlen und die intensiviertenbelegung bemerkenswert niedrig.
Vielleicht ist (absichtlich oder nicht) ein coup gelungen indem man die potentiellen superspreader wie z.b Bürgermeister gleich einmal neutralisiert.😎

lexi
0
11
Lesenswert?

Auch Impfreste werden eingetragen

Soweit ich mitbekommen habe, werden auch Impfungen mit Impstoffresten einfach eingetragen, da macht sich niemand viel Gedanken.

pontondriver77
20
43
Lesenswert?

40 %

sind in den USA bereits einmal geimpft, und 25 % vollimmunisiert d.h. zweimal. Worauf sind unsere Oberkasperln eigentlich stolz?