Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

InterviewJuliane Bogner-Strauß: "Das Virus war leider manchmal schneller als wir"

Die Gesundheitslandesrätin spricht über Fehler in der Impfstrategie des Landes, sieht in Summe aber keine großen Probleme. Persönlich habe sie sich eine dicke Haut zugelegt.

© Pajman - Ballguide
 

Sind Sie schon geimpft?

JULIANE BOGNER-STRAUSS: Nein. Ich werde geimpft, wenn ich regulär dran bin. Das wird Ende Mai bis Mitte Juni sein.

Kommentare (21)
Kommentieren
Zwickts_mi
3
33
Lesenswert?

Es ist einfach nur noch peinlich, was die steirischen Verantwortlichen von sich geben:

Seit Februar bringen sie es nicht zusammen, ein Impfportal der Bevölkerung zur Verfügung zu stellen, das auch diesen Namen verdient! Weshalb habt ihr nicht das wiener Portal Portal abgekupfert, wenn ihr unfähig seid, ein eigenes zu bauen? Das wiener Portal war von Anfang so konzipiert, dass ein Anmeldung zur Impfung vorgesehen war..
Die Steiermark hat die meisten Toten durch Corona in ganz Österreich! Aber euch ist das egal? Wacht ihr irgendwann einmal auf?
Die Steiermark hat die wenigsten Impfungen! Egal welche Altersgruppe, egal ob Hochrisiko- oder Risikopatient - überall sind wir an letzter Stelle!!

DearReaders
25
3
Lesenswert?

Auch wenn Sie ihren Unsinn...

... noch so oft wiederholen, wird er nicht richtiger. die Stmk hat eine der höchsten Impfraten bei den Ältesten, das darf man bei aller Kritik schon mal anerkennen.
Wien hat ein anderes System, das aber auch seine Tücken hat

diss
4
25
Lesenswert?

Für denjenigen, der die erforderliche

Intelligenz nicht mitbringt, ist alles zu schnell!

hansi01
4
36
Lesenswert?

Das Virus war schneller

So kann man es auch ausdrücken

gehtso
4
40
Lesenswert?

für diese

LR und ihren Experten wäre auch die gute alte Weinbergschnecke (kennt Frau Bogner- Strauß bestimmt) zu schnell!!!

HRGallist
7
51
Lesenswert?

Juliane Bogner-Strauß: „Das Virus war leider schneller als wir“

Bei der grundsätzlich abwartenden Behäbigkeit mit Neigung zum Stillstand, „wer kriecht kann nicht stolpern“, unserer Landesregierung wäre selbst ein „langsames“ Virus noch ein Rennwagen. Di la ckfelligkeit mag zwar manchmal eigenes politisches Überleben ermöglichen, ist aber nie zielstrebige Politik zum Nutzen der anvertrauten Menschen. Man sehe nur auf die Privatisierungsorgie der Seniorenheime, die der Steiermark die höchste Zahl an Corona-Toten in Österreich bescherte. Eine konzertierte Aktion von Schützenhöfer/Bogner-Strauß, um Geld zu sparen, das man an anderer Stelle dann mit vollen Händen sinnlos hinauswirft.

Bobby_01
4
57
Lesenswert?

Wo sind

die angeführten 95 freien Intensivbetten Frau bogner Strauß?
Laut Ages sind inklusive Erweiterung, das heißt freimachen (entlassen anderer Patienten) 43 intensivbetten verfügbar!
Wo haben Sie die anderen 52 Betten versteckt?
Bitte sagen Sie das den Personal in den Krankenhäusern, die nicht wissen wo sie die Patienten unterbringen sollen!
Oder lügen Sie die Bevölkerung an?

Patriot
7
72
Lesenswert?

Sie kann es nicht

und das stellt sie tagtäglich zu uns aller Leidwesen unter Beweis!
So eine Inkompetente Gesundheitslandesrätin haben wir Steirer*innen wahrlich nicht verdient!

plolin
8
73
Lesenswert?

Sie und Schützenhöfer

Bitte räumt das Feld.
Was könnt ihr überhaupt?

Bobby_01
8
62
Lesenswert?

Also so viele

falsche Angaben.
Diese Frau weiß nicht was abgeht.
Triage erfolgt täglich!
Warum kommt es hierzu dass Herzinfarkt Patienten abgelehnt werden müssen, weil kein intensivbett frei ist?

michael10
9
66
Lesenswert?

Abschaffen

Landesregierungen abschaffen..Verzögern doch nur Umsetzungen und am Ende wird dann eh nur gemacht was der Bund vorgibt..Da kann man sich diese Ebene einfach sparen.

Heinz-55
11
99
Lesenswert?

Dicke Haut!

Dass Frau Bogner Strauß eine dicke Haut hat ist offensichtlich! Es ist ihr egal wieviele Menschen sterben für die sie verantwortlich ist. Das ist eben so ist ihre Einstellung. Womit haben die Bürger der Steiermark das verdient?

Carlo62
14
93
Lesenswert?

Ich frage mich ja nur,

was die Frau Landesrätin an know how mitbringt, das sie als Spitzenpolitikerin des Landes prädestiniert, insbesondere im Gesundheitswesen. Ich vermute ja, dass sie eine der Quotenfrauen ist, die da sein müssen.

oliba99
42
15
Lesenswert?

@carlo62

Sie ist Molekularbiologin und Biochemikerin mit durchaus respektablem beruflichen Werdegang und Erfolgen.......nur zur Info, bevor man Personen verunglimpft, auch wenn sie - wie übrigens JEDER VON UNS - nicht immer alles richtig machen.

gehtso
2
13
Lesenswert?

dann hätte sie in

ihrem Metier bleiben sollen, Politik kann sie definitv NICHT!

ANDEHAHE
2
19
Lesenswert?

Richtig?

Was hat die Dame bisher richtig gemacht?

Bobby_01
4
21
Lesenswert?

Carlo

Wenn Sie beruflich so gut isr, warum macht sie dann etwas wovon sie offensichtlich keine Ahnung hat?

nasowasaberauch
34
6
Lesenswert?

Sie ist eine der wenigen qualifizierten

Und die rot grün Verteilung bei diesem posting, lässt mich wieder einmal an Demokratie zweifeln.

Bobby_01
3
22
Lesenswert?

Nasowas

Sie sollten schon schreiben das ihr Kommentar Ironie ist.

sunny1981
7
47
Lesenswert?

Bogner Strauß

Sie ist in ihrem Beruf sicher gut aber als Gesundheitslandesrätin ist sie nicht fähig.

rouge
6
98
Lesenswert?

So ist das halt

mit dem föderalistischen Fleckerlteppich..
9 Strategien, 9 Anmeldesysteme, 9 Landesräte, Kostet viel, bringt wenig.