Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Strenge RegelnNeuinfektionen: Warum die Steiermark derzeit gute Werte hat

Obwohl die Absonderungsbescheide in Graz und dem restlichen Bundesland teils unterschiedlich sind, folgt man in der Steiermark strengen Regeln. Das dürfte der Hauptgrund für die aktuell vergleichsweise niedrige Inzidenz sein.

© APA/ERWIN SCHERIAU
 

Die Berechnungen der Corona-Ampelkommission zeigen ein klares Bild: In den kommenden Tagen dürfte sich die Infektionslage in der Steiermark nicht nur verbessern, sondern das Bundesland auch österreichweit am besten dastehen. Nachdem man in der ersten und zweiten Welle im Frühjahr und Herbst 2020 besonders betroffen war, zeichnet sich nun also ein anderes Bild. Doch woran liegt das?

Kommentare (10)
Kommentieren
derleobner
4
6
Lesenswert?

Geh bitte, die Regeln sind nicht streng.

Wir, die Steier, leben halt die Eigenverantwortung. Aus diesem Grund halten wir die Infektionen relativ gering. In unserem Dorf mit 4000 EW haben wir ganze zwei Infiszierte.

ElCapitan_80
5
12
Lesenswert?

Den Tag nicht vor dem Abend loben

Es ist in der Steiermark aufgrund der stark schwankenden Zahlen recht schwer eine eindeutige Entwicklung der Zahlen zu sehen, aber aktuell ist der Trend eher nicht positiv.
Auf Basis der Entwicklung der Inzidenz über die letzte Woche scheint sich ein Aufwärtstrend mit etwa 1% täglicher Steigerung einzustellen.
Aber wie gesagt, die Zahlen in der Steiermark schwanken im Vergleich zu anderen Bundesländern sehr stark, also könnte das auch nur ein kurzfristiger Trend sein...

1167057PRAC
7
35
Lesenswert?

Niedrige Neuinfektionen

Diese Entwicklung ist erfreulich ! Aber sicher nicht unserer Gesundheitslandesrätin oder dem Impfkoordinator zu verdanken.Ich würde mich als verantwortliche Politikerin auch einmal bei der Bevölkerung bedanken und mich nicht mit "fremden Federn schmücken ".

makronomic
43
16
Lesenswert?

Macht endlich die Gastgärten und Abstandsgastronomie auf!

Es gibt längst keinen Grund mehr die Lokale zuzuhalten.
Mit Abstand, Maske, etc. geht das alles sehr gut. Klar, Disko, Bar und Co ist erst nach Impfung wieder soweit (Spätherbst / Winter vielleicht) - aber Essen, Kaffeehaus etc. an Tischen und im Freien - wo bitte liegt das Problem?

Oder macht mal endlich einen fixen Termin auf den man sich freuen kann!

Z.B. 1. Mai - Öffnung in der Steiermark!

derleobner
2
9
Lesenswert?

Richtig, die Öffnung ist das Ziel

Die Infektionen können durch die Öffnung der Gastronomie gesenkt werden, denn die Gastronomie hat Konzepte, daheim, wo sich die Menschen treffen, gibt es keine Konzepte und keine Kontrolle.

tannenbaum
5
4
Lesenswert?

Ein

fixes Tatum für eine Gastroöffnung hat keinen Sinn! Eher sollte ein fixer Inzidezwert eines jeweiligen Bundeslandes herangezogen werden um Öffnungsschritte zuzulassen. Dann haben die Menschen es selbst in der Hand, wie es mit ihren Bundesland weitergeht. Auch dürften dann keine Menschen aus Ländern mit höherer Inzidenz in die geöffneten Länder einreisen.

floecking
10
10
Lesenswert?

Experte

Sind sie Experte?

smarty
8
39
Lesenswert?

Wie in Vorarlberg

Würden die Zahlen sofort in die Höhe gehen! Termin nennen ist ein Blödsinn, wenn dann nur eine Zahl!

ANDEHAHE
17
34
Lesenswert?

Toll organisiert

Was macht unsere Landesrätin und die Sanitätsdirektion??

sunny1981
12
16
Lesenswert?

Sie können’s einfach nicht

.