Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ohne TerminWie ein Grazer zur Impfung kam, obwohl er nicht an der Reihe war

Ein Grazer probierte es aus - und hatte Erfolg. Er wurde letzte Woche bei der Impfstraße geimpft, obwohl er weder einen Termin hatte, noch Teil einer Risikogruppe ist. Mit dem Versuch wollte er eine Lücke im System aufzeigen. Das Land kontert.

© APA/dpa/Kay Nietfeld
 

Man könnte es als unverfroren oder frech ansehen. Doch in Wahrheit wollte ein Grazer - er ist über 50 Jahre alt und hat keine Vorerkrankung -, wie er sagt, eine Lücke im steirischen Impfsystem aufdecken. Ende der Vorwoche war er zur Impfstraße auf der Grazer Messe gekommen, wie er der Kleinen Zeitung erzählt. Schon am Eingang wurde er gefragt, ob er einen Termin habe: "Ich habe behauptet, dass dem so sei, und bin dann zur Anmeldung gegangen."

Kommentare (51)
Kommentieren
tenke
2
7
Lesenswert?

Danke,

mit dieser Aktion hat besagter - natürlich nur um die Allgemeinheit besorgter - Herr womöglich einem (Hoch-)Risikopatienten seine Impfung genommen. Hätte er wirklich nur aufmerksam machen wollen, hätter er die Impfung schlussendlich nicht annehmen dürfen. Null Verständnis.

3770000
1
0
Lesenswert?

Bergrettung

Soso, die Bergrettung impft jetzt also 1000 Leute, die an sich noch nicht dran wären, so der Impfkoordinator Koren. Muss ich jetzt an der Impfstrasse nach der Bergrettung fragen? Gibt es da einen Schalter für die "Spontanen"?

beneathome
22
6
Lesenswert?

Bergrettungsdienst!

Dass diese wichtige Truppe als Freizeitlerrettungsdienst für risikofreudige Touristen und Selbstverwirklicher bevorzugt behandelt wird ist auch wieder typisches Lobbyistenverhalten der österreichischen Gesellschaft. Echte Risikogruppen werden da lieber hinten angereiht. Genügt es nicht, das für die Spaßtruppe unser Steuergeld verprasst wird.

Edge810
0
3
Lesenswert?

@ beneathome

Da sieht man, dass sie keine Ahnung haben von der Leistung der Bergrettung!!! Die Damen und Herren die für das Wohl der Menschen ihre Freizeit zur Verfügung stellen und nur durch einen Zufall eine Impfung bekommen haben werden von ihnen nun in ein schlechtes Licht gestellt! Sie müssen mit Masken ihre Arbeit am Berg verrichten. Gott sei Dank das diese Idealisten alle gut trainiert sind und diese zusätzlichen Strapazen aushalten und Verunfallten Menschen zur Hilfe kommen! Schämen sie sich und ich hoffe, dass sie niemals Hilfe diese Rettungsorganisation in Anspruch nehmen müssen! Ich bin sehr Froh darüber das die Steirischen Bergretterinnen diese Impfung bekommen haben, alle anderen Bergretter in Österreich haben die Impfung schon lange erhalten! Danke das es die Bergrettung gibt!!!

Mein Graz
3
19
Lesenswert?

@beneathome

Bergrettungsdienst ist für dich eine "Spaßtruppe"?

Es sei mir die Frage gestattet: bist wo gegengrennt?

marcneum
1
16
Lesenswert?

Kein Einzelfall

Auch in meinem Bekanntenkreis, sind 5 Personen ( keine Vorerkrankungen) letzte Woche ohne Termin geimpft worden, sind einfach hingegangen und haben es versucht. Da ist scheinbar einiges im Argen. Ich finde das einfach nur verwerflich!

tenke
3
2
Lesenswert?

Kennen Sie die ausführliche Krankengeschichte

jedes einzelnen?!

Laser19
16
6
Lesenswert?

Dass bis zu 40% nicht kommen liegt an der öst. Gesundheitsbehörde

Die hat das Vertrauen vieler verloren, weil sie egal bei welchem Problem stur weiter impfen läßt und nicht einmal 3 Tage aussetzt, bis Daten vorliegen. Nach dem Motto, dass die Bremsen ausfallen glaub ich nicht beim Aufleuchten der Warnlampe sondern erst wenn der Beweis erbracht ist.

sugarless
1
7
Lesenswert?

Bachblüten

Die helfen ja auch

Burgbewahrer
6
15
Lesenswert?

Kasperltheater

Da wird „spontan“ die Bergwacht zur Impfung „ aktiviert“, Nicht Berechtigte werden nicht nur geimpft, sondern bekommen gleich auch den 2. Termin....
Hauptsache Hr. Schützenhofer ist im Fernsehen und Frau Bogner-Strauß macht - was eigentlich ? Ah ja und die ZWEI Impfkoordinatoren sind am Informationstool „Basteln“ , Ergebnis: Steiermark ist das Impf - Schlusslicht.
Reife Leistung !

melahide
5
10
Lesenswert?

Was ich

ein bisschen "unpassend" finde ist aber auch folgender Umstand: In Impfstraßen bekommen alle den gleichen Impfstoff. Wenn man sich über den Hausarzt anmeldet, hat dieser "Zugriff" auf verschiedene impfstoffe. Also wenn man sich am Land mit dem Hausarzt gut versteht und sagt "Du, ich will den von Moderna" kann der Arzt sagen: "Aja, du bist ja Risikogruppe. Geht schon" ...

sepp50m
1
11
Lesenswert?

Warum wurde er nicht weggeschickt?

Will man in Graz das gleiche Chaos wie in Klagenfurt erreichen ?

Lodengrün
1
12
Lesenswert?

Wenn ich

mir zu Gemüte führe. Da wird die Schlamperei der Rollstuhlfahrern Kindlhofer öffentlich und was tut man? Gibt ihr einen Termin Anfang Mai. Da muss es doch zumindest einen Stich geben. Ich würde auf der Stelle verzichten wenn ich an der Reihe wäre.

iroba
4
36
Lesenswert?

Termin-Chaos

Gratulation: In der Steiermark kommen die schriftlichen Terminbekanntgaben nach den reservierten Impfterminen an und die über 70jährigen haben noch längst nicht alle einen Impftermin bekommen, nicht einmal die Hochrisikogruppen dieser Altersklasse. Danke für die katastrophale Organisation, Herr Impfkoordinator!!! Nicht der Minister Anschober hätte zurücktreten sollen, sondern Sie und die Politiker, die Sie mit dieser Aufgabe betraut haben!!!

KAIKAM
9
41
Lesenswert?

Unanständig

Unsere Gesellschaft wird im Innersten nicht durch Regeln und Gesetzt zusammengehalten, sondern dadurch, dass sich alle Menschen im Grundsatz anständig verhalten.

Unanständiges Verhalten zeigt darum nicht Lücken in unserem System auf, sondern unanständiges Verhalten zeigt die schädliche Wirkung von unanständigem Verhalten auf. Nicht mehr und nicht weniger.

Und dass unanständige Leute mit einem Artikel in der Zeitung für ihr unanständiges Verhalten belohnt werden, ist ein Armutszeugnis für die Zeitung.

mischuller
0
0
Lesenswert?

Genauso ist es!

Sie bringen es genau auf den Punkt!!!

Und wie es bei uns in Ö halt so ist... 8 mio teamchefs, 8 mio epidemiologen, 8 mio impfkoordinatoren...

Schande über den Unanständigen, Schande auch über den Journalisten, Herrn Kleiber!

hortig
4
41
Lesenswert?

Impfung

Ich bin Risikopatient 1, und habe noch nicht einmal einen Termin bekommen. Warum werden die Risikopatienten nicht kurzfristig angerufen, wenn soviele absagen. Nichts gegen die Berg Rettung, aber Menschen mit Immunschwaeche
haben einer Impfung will notwendiger.....

Eisapfel00
9
17
Lesenswert?

Der Mann ist super

Genau so ist es, Ellbogen - Freunde-Bekannte---nur so kamen und kommen Viele zur Impfung.
Das kann ich dem Herrn nur bestätigen, da ich das auch so kenne. Und da kann mir keiner absprechen bzw. verneinen.

Mein Graz
1
37
Lesenswert?

@Eisapfel00

Ich finde den Mann nicht "super". Ich empfinde seine Vorgehensweise schon als sehr fragwürdig. Sich durch Lügen und Tricksen einen Impfstoff beschaffen, dann dazu zu sagen er wollte "Lücken im System" aufdecken zeigt m.E. nicht dass er "super" ist.

Hätte er tatsächlich Lücken im System aufzeigen wollen - er hätte sein Vorhaben vor der Impfung abbrechen können.

HannesK
1
2
Lesenswert?

Gschaftlhuber....

Dass Ganze war doch nur der Auftritt eines besonderen Gschaftlhubers, der in den Medien aufscheinen möchte. Vergesst diesen Typen!

Care
1
24
Lesenswert?

Absagen geht ja gar nicht

Ich hab tagelang versucht, wen von der Impfhotline zu erreichen. Zuletzt wollte ich dran bleiben u hab nach 71 Versuchen aufgegeben. Hab auch 2 emails geschrieben u ca nach 1 Woche Antwort bekommen, zwar widersprüchliche, aber immerhin...

nicha20
9
34
Lesenswert?

Warum nicht?

Warum sollte der Impfstoff entsorgt werden? Offenbar wird für die vielen Ausfälle selten spontan jemand gefunden? Ich finde das Vorgehen ok, der Impfstoff war ja offenbar vorhanden und kein anderer Angemeldeter verfügbar. Warum gibt es in der EDV keine Evidenzliste für Ausfälle, warum kann man sich nicht abmelden - nur bei einer überlasteten Hotline. Wenn das System versagt, sollten sich alle die es wollen "auf gut Glück" anstellen können.

Nicht in Ordnung ist es jedoch, dies dann in die Medien zu bringen und sich als Aufdecker der Systemlücken zu präsentieren.

makronomic
2
37
Lesenswert?

Völlig egal - Hauptsache geimpft

Liebe Landesregierung - beschafft ihr einfach die Impfstoffe und überlasst die Impforganisation den Leuten die es können - Rotes Kreuz und Bundesheer!
Und vorallem den Hausärzten - denn die kennen Ihre Patienten am Besten!

Jeder soll so rasch es geht geimpft werden der geimpft werden will. Und wenn der Herr zum Impfzentrum kommt soll er geimpft werden. Lt. dem "Koordinator" Koren sind extrem viele Astra Zeneca Impfstoffe abgelehnt worden - klar das sofort der geimpft wird der da ist. Alles andere wäre falsch!

Hop Hop - Impfstoffe beschaffen und Tag- und Nacht impfen!

helmutedelsbrunner
13
107
Lesenswert?

Haha...

... er hat sich seine Impfung erschlichen und jetzt prangert er das System an - wenn er NUR auf das Lücken aufzeigen aus gewesen wäre, hätte er kurz vor der Impfung ABGEBROCHEN. Damit war die Lücke ja bewiesen. Sein eigenes, inakzeptables Verhalten dadurch zu legitimieren ist unglaublich...
Und wie kommt er dazu? Als Privatperson? Fängt er jetzt an, Banken zu überfallen um Lücken im System aufzuzeigen? Oder Steuern zu hinterzuehen, mal schauen ob es klappt?

MasterLex
5
37
Lesenswert?

Bravo!

Hätte ich nicht besser formulieren können!

oafoch
1
54
Lesenswert?

Impfung ohne Termin

Habe Ähnliches bei einer anderen Impfstraße erlebt, alleridngs deutlich kompetenter. Da ich aus den Medien von den vielen Rücktretungen von derAstra Zenica-Impfung hörte, versuchte ich mein Glück an einer anderen Impstraße. Muss allerdings erwähnen, dass ich 60+ und aus mehreren Gründen zur Risikogruppe gehöre. Atteste hatte ich mit. Bei der Aufnahme frage ich nach, ob eine Impfung möglich wäre, da ja so viele zurücktreten. Die Person am Schalter meinte dass das an sich nicht möglich wäre, prüfte meine Daten dann allerdings online ab und es stellte sich heraus, dass ich mit meinen Erkrankungen bereits vorgemerkt war und konnte zur Impfung gehen. Die Person sagte ausdrücklch, wenn keine Vormerkung vorhanden gewesen wäre hätte ich nicht geimpft werden können. Danke nochmal für die Mühe und den kompetenten und sachlichen Umgang.

 
Kommentare 1-26 von 51