Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

15.000 AnmeldungenGroßes Impf-Interesse beim Bildungspersonal

Lehrer und Elementarpädagogen können sich noch bis Mitternacht für den Impftermin am nächsten Wochenende anmelden.

AstraZeneca
Zum Einsatz kommt der Impfstoff von AstraZeneca © AFP
 

Insgesamt 121.590 verabreichte Dosen eines Corona-Impfstoffes vermeldete das Land Steiermark bis Sonntag. Mit dem Bildungspersonal erhält nächstes Wochenende (19./20. März) die erste größere Gruppe in der Steiermark innerhalb von nur zwei Tagen ihre erste Dosis. Mit rund 16.000 Personen wurde dabei ursprünglich geplant.

Kommentare (12)
Kommentieren
himmel17
3
11
Lesenswert?

Pädagoginnen sind doch nicht blöd

Seit einem Jahr ins Feuer geschickt, entfliehen sie der Todeszone Massenkindhaltung mit Freude. Die Maxi-Elefanten haben ausgedient. Es lebe die Gesundheit!

Bubu2010
7
13
Lesenswert?

Find ich toll,

dass nun endlich das Bildungspersonal an der Reihe ist. Jedoch nach den Impfreaktionen von Astra (so wie wir es bei uns an der Klinik gesehen haben) sind die Schüler dann wohl nach diesem Wochenende alleine in der Schule.

sugarless
1
6
Lesenswert?

Gut durchdacht

Deshalb die Impfungen am 19. und 20.3

himmel17
0
4
Lesenswert?

:)))

Ich lieg schon ziemlich "grippig" im Bett.

hfg
29
8
Lesenswert?

Und die extrem gefährdeten alten Menschen

Müssen wieder warten - obwohl immer und überall außer in der Steiermark betont wird das es oberste Priorität ist die alten Menschen zu impfen.
In der Steiermark werden wieder einige Todesfälle und viele Spitalsaufenthalte wegen einiger Krankenstände und eventuell Quarantäne in Kauf genommen. Die jungen Lehrer können sich genauso testen wie zB. Die Kinder heute in der Klasse. Wer bitte übernimmt für diese eigenartige Priorisierung die Verantwortung und wer für die zusätzlichen Toten???? Der Landeshauptmann ist ein Dampfplauderer und bedient seine Klientel aber setzt sich nicht für die einfache Bevölkerung ein.

himmel17
2
15
Lesenswert?

Die extrem gefährdeten alten Menschen ...

.. vertragen kein AstraZeneca. Für die ist das Beste gerade gut genug, Herr Kleinkickl.

hfg
12
7
Lesenswert?

Die Lehrpersonen zumindest die Mathematiker

Können anhand der Statistik ausrechnen, wieviele Alte Menschen sterben oder intensiv behandelt werden müssen - wenn 16000 Wochen länger auf ihre Impfung warten müssen. Um die Aufgabe etwas zu erschweren kann man noch das Rettungs- Pflege- und Krankenhauspersonal sowie die Angehörigen dazurechnen - fast eine Maturaaufgabe - die vermeidbaren Toten und die Kosten der Intensivspitalspflege auszurechnen. Die Politik in der Steiermark ist leider daran gescheitert.:-((((
Die genauen Angaben kann man von der Statistik ablesen.

Elli123
30
18
Lesenswert?

Astra Zeneca

Keine Auswirkung ist wohl übertrieben. Ich kenne genug Personen aus dem Bildungsbereich, die sich deshalb nicht angemeldet haben....

himmel17
2
7
Lesenswert?

Stimmt nicht

Die nehmen Parkemed 500 mg dazu und alles passt.

lapinkultaIII
4
14
Lesenswert?

@Elli

Blödsinn.... meine Frau ist Lehrerin, sie kennt genau 0 Kollegen/innen, die sich nicht angemeldet haben.

thomaskraxner
6
35
Lesenswert?

ich kenne genug die sich angemeldet haben und

auch genug die diesen Impfstoff schon erhalten haben. Inklusive mir selbst. Und die Zahl derer mit schlimmen Nebenwirkungen ist sehr gering und ähnlich anderen Impfungen. Hat’s bei der Grippeimpfung auch genügend gegeben. Sogar bei der Zeckenimpfung gibt’s immer wieder genug Nebenwirkungen...darüber spricht aber niemand.

cgross
2
15
Lesenswert?

...

... das wird in Summe eben doch nur ein kleiner Teil sein.