Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Corona in der SteiermarkNeuinfektionen: Einen so hohen Wert gab es heuer noch nie

Die Zahl der Neuinfektionen pro Tag hat in den vergangenen Tagen stetig zugenommen. Nun liegt sie zum ersten Mal seit Jahresbeginn wieder über 300. Die Politik appelliert an die Bevölkerung.

© APA/GEORG HOCHMUTH
 

Es mag ein "Friseur-Effekt" sein, die Infektionszahlen in der Steiermark steigen aber jedenfalls: 357 Neuinfektionen und sechs Todesfälle meldet das Land Steiermark mit Stand Mittwoch um Mitternacht. Einen derart hohen Wert bei den Neuinfektionen gab es in diesem Jahr noch nie. Freilich wird nun auch viel getestet. Am Dienstag hieß es in einer Aussendung des Landes: Vom 8. bis inklusive 15.Februar wurden an 23 Standorten seitens des Landes Steiermark insgesamt 186.007 Antigen-Schnelltests durchgeführt, 507 Tests fielen positiv aus (0,72 Prozent). In dieser Woche hatten ja die Friseure und auch die Geschäfte wieder aufgesperrt.

Kommentare (30)
Kommentieren
SoundofThunder
9
11
Lesenswert?

🤔

Es wird immer noch viel zu wenig getestet. Jeden Haushalt mit diesen "Wohnzimmer" Tests eindecken. Jeder soll sich, bevor er sein Haus verlässt,testen. Was spricht dagegen, zu wissen,ob man es hat oder nicht? Selbst wenn von 100 Tests 10Tests falsch sind,sind 90 richtig-das Netz wird immer dichter! Und die Leute gehen täglich (das Brot zum Frühstück muss frisch sein) aus dem Haus, und dass dieser Test zweimal oder gar dreimal hintereinander falsch ist glaube ich nicht.

Franzzz
18
23
Lesenswert?

Ruhe vor den Sturm

Studien zeigen, dass gerade die Landbevölkerung Covid-19 Maßnahmen nicht mitgeträgt. Im Freundes- und Bekanntenkreis wird das Risiko grob unterschätzt. In Kombination mit der Zunahme der ansteckenderen Mutante B.1.1.7 durch die Pendler aus dem Burgenland ist das eine gefährliche Mischung. Das Starren auf die aktuellen Zahlen ist trügerisch - das exponentielle Wachstum hat im Bezirk schon begonnen.

DavidgegenGoliath
5
1
Lesenswert?

@franzz

Die gute Nachricht, je ansteckender ein Virus umso harmloser der Virus! Locker bleiben lieber franzz!

Franzzz
1
1
Lesenswert?

Leider Wunschdenken

Schön wär's, allerdings spricht die Evidenz bei SARS-COV2 eine andere Sprache. Die in den nächsten Monaten dominante englische Variante B.1.1.1.7 ist nicht nur um ca. 30-50% ansteckender was per se bereits zu einer höheren Zahl von Intensivpatienten führt, es gibt auch Hinweise, dass sie auf Grund der höheren Viruslast möglicherweise mehr schwere Erkrankungen verursacht. Was mich persönlich betrifft, bleibe ich locker, weil ich weiß, wie ich das Risiko minimieren kann und bald geimpft bin.

Plantago
5
18
Lesenswert?

Die nächsten zwei Wochen

werden entscheidend sein.

styriart
13
31
Lesenswert?

Typisch KZ

"Es mag ein "Friseur-Effekt" sein".... oder "Freilich wird nun auch viel getestet."
Schön Kleinreden die Tatsache, dass ungleich mehr getestet wird seit ein paar Tagen... aber Angst schüren dürfte wirklich mehr Traffic bringen...

Vielleicht kann man es ja auch wie die Kurier machen - hier liest man Folgendes:

Rekordzahl an PCR-Tests erklärt hohe Infektionszahl
Neuer Rekordwert sowohl bei PCR als auch Antigen-Tests. Virologe mildet Sorgen um hohe Infektionszahlen ab.

Danke übrigens fürs Löschen meines vorigen Kommentars - bei der Gelegenheit hätte man auch gleich die Rechtschreibfehler unter der Headline ausbessern können ;)

hansi01
21
11
Lesenswert?

Gott sei Dank

Das die Zahlen steigen, sonst wäre die Gastro und vieles mehr umsonst geschlossen.

hansi01
11
15
Lesenswert?

Inzidenzwert von 126

Das heißt 99874 von 100000 sind gesund. Ist doch positiv.

Carlo62
1
3
Lesenswert?

@hansi

Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr. Obwohl täglich mehrfach darüber berichtet wird, hast Du immer noch nicht begriffen, was die sogenannte 7-Tages Inzidenz bedeutet. Diese Zahl besagt, wieviel Neuinfektionen täglich hinzukommen. Die Gesamtzahl der Infizierten ist dementsprechend höher, Abhängig davon, wieviel wieder gesunden und wieviel daran sterben. Da die durchschnittliche Krankheitsdauer 3 Wochen beträgt, kann man sich ungefähr ausrechnen, wieviel Erkrankte es gibt.

Isidor9
0
1
Lesenswert?

Portugiesen und Südtiroler werden aufgenommen

Eine schöne Geste , volles Bekenntnis dazu. Aber wenn man Ausländer bei uns auf den Intendivstationen aufnehmen kann,weil diese nicht ausgelastet sind, dann kann man nicht gleichzeitig mit demArgument der Befürchtung dass unsere Intensinststionen überfüllt sein können, als zusperren , also weg mit dem Lockdown!

fschuetzenhofer
19
61
Lesenswert?

EKZs

Ein Blick auf die Parkplätze der EKZs sagt mehr als 1000 Worte (Zeien)!

elloco1970
17
40
Lesenswert?

Ka Wunder

Fahr grad mit den öffis vom Hauptplatz nach Hause....Menschenmassen als gäbe es keinen Virus .....dem warmen Wetter geschuldet ....Xsund bleiben

HandaufsHerzal
50
97
Lesenswert?

1 + 1 = 2

Mehr Tests = mehr "Infizierte" aber nicht unbedingt mehr Tote!!! ... warum muss man den Leuten unerbittlich noch mehr Angst machen als sie ohnehin schon haben?! Frechheit!!!

bitteichweisswas
5
20
Lesenswert?

@HandaufsHerzal

Es ist nicht leicht zu verstehen, trotzdem: Wenn die (meist nur vorerst) symptomlos Infizierten dadurch keine weiteren Personen mehr anstecken können, hat sich der Test schon bezahlt gemacht!

brigi66
7
26
Lesenswert?

Logisch

Genau so ist es- gestern über 60000 Test und daher etwas mehr positiv getestete( nicht alles Erkrankte!). Trotz der vielen Tests sowohl ein Rückgang der Intensivpatienten als auch der normal Hospitalisierten- und das obwohl schon seit bald 2 Wochen wesentlich mehr getestet wird! Aber immer nur negative Schlagzeilen und Angst schüren- echt traurig...

plolin
10
89
Lesenswert?

Logisch.

Je mehr getestet wird, desto mehr positive Fälle.

carpe diem
12
19
Lesenswert?

Und wenn man nicht testet, mehr Gesunde.

Logisch.

Stony8762
4
5
Lesenswert?

Carpe diem

Nicht Gesunde, sondern unentdeckte Infizierte!

Plantago
0
2
Lesenswert?

Der Traum der Pharma-Konzerne ist wahr geworden:

Es gibt keine Gesunden mehr, sondern nur noch "unentdeckte Infizierte"!

calcit
3
33
Lesenswert?

Abolut gesehen natürlich...

...aber interessant wäre ob sich proportional was ändert...

dunjaob
6
38
Lesenswert?

@calcit

...die letzten 3 Tage österreichweit:
16.2. - 29.070 Tests, davon 1.427 positiv = 4,9%,
17.2. - 41.962 Tests, davon 1.735 positiv = 4,14%,
18.2. - 60.596 Tests, davon 1.967 positiv = 3,25%

X22
2
6
Lesenswert?

New Cases vs. New Recoveries

eine Grafik auf der worldometers Seite, zeigt schön wie sich die Kurven über die Zeit verschieben, derzeit macht sie gerade einen Wechsel, Wären's Aktien würde ich jetzt die NewCases kaufen

styriart
5
21
Lesenswert?

@dunjaob

Ich weiß zwar nicht wo Sie ihre Zahlen herhaben - aber die korrekten Zahlen wären:

15.02. -->157.018 gemeldete Tests - Positivitätsrate 0,66%
16.02. --> 291.200 gemeldete Tests - Positivitätsrate 0,68%
17.02. --> 206.359 gemeldete Tests - Positivitätsrate 0,70%

Keine Ahnung, wo Sie ihre Zahlen herhaben, aber dass Sie für Ihre Auflistung soviel Zustimmung kriegen, zeugt davon, wie wenig sich viele Leute scheren, was sie an Information vorgesetzt bekommen...

dunjaob
0
3
Lesenswert?

@styriart...

... Quelle: Dateneinmeldung der Bundesländer an BMSGPK und BMI - Webseite des BMSGPK - Anzahl der PCR Tests

Enrique76
1
4
Lesenswert?

Pcr

@dunjaob

pcr test oder gesamt mit antigen ist der unterschied

styriart
0
2
Lesenswert?

@Enrique

Ich habe meine Zahlen von der ORF-Seite (da natürlich Antigen- und PCR), ich kenne ehrlich gesagt keine andere Seite (mehr), wo die Positivitätsrate dargestellt wird.

 
Kommentare 1-26 von 30