Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Angriff auf Grazer SynagogeVerdächtiger soll Taten gestanden haben

Am späten Sonntagabend wurde bekannt, dass ein Mann von der Polizei festgenommen wurde. Details gibt das Innenministerium um 12 Uhr bekannt - wir streamen live.

 

"Wir werden uns nicht unterkriegen lassen und ich auch nicht“, sagt Elie Rosen. Der Präsident der Jüdischen Gemeinde Graz räumt aber auch ein, dass er die Angriffe erst verarbeiten muss. Zwei Mal richteten sich nächtliche Angriffe gegen die Synagoge, beim dritten Mal ging der Verdächtige direkt auf ihn los.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

haenschen49
10
3
Lesenswert?

Die sogenannten

"rechten (Spiess-)bürger waren bisher nicht für allzugrosse Symphatie für jüdische Mitbürger bekannt. Deshalb wundern mich die zahlreichen vergossenen Krokodilstränen :-)

CIAO
0
2
Lesenswert?

soll haben

soll gestanden haben - der Täter

hat er oder hat er nicht?
Eine Mutmaßung.

Und was nun, soll er nun...

patty perg
3
50
Lesenswert?

Kein Platz für solche Asylanten

Wer unser Gastrecht in schäbigster Form mißbraucht hat sein Asylrecht vertan. Nach einer hoffentlich langen Haftstrafe ist der Mann umgehend nach Syrien abzuschieben! Den Schaden müssen ohnehin wir tragen, denn Vermögen wir er keine besitzen. Bei künftigen Asylverfahren sollte auch die Einstellung zu unseren heutigen Werten erfragt werden, Leute mit mittelalterlichem Gedankengut verdienen kein Asylrecht.

melahide
53
11
Lesenswert?

Oh

Na Gott sei Dank war es ein Araber! Jetzt können wir die Rechtsradikalen in unserem Land wieder in Schutz nehmen und die bösen Linken verurteilen! Wir sind ja grundsätzlich e
auch so. Aber es war ein Araber!!

Plantago
5
27
Lesenswert?

Es sind aber die Linken,

die nach jeder Tat sofort irgendwelchen "Rechtsextremen" die Schuld geben wollen. Jetzt darf ruhig etwas Zerknirschung geübt werden, - eben weil es "ein Araber" gewesen ist.

melahide
21
10
Lesenswert?

Auch

Im Ausland gibt es auch Rechtsextreme, ob sie das glauben oder nicht. Sie eint der Hass auf Minderheiten und Andersdenkende!

Das Sie da jubeln zeigt wessen Geiste Kind sie sind ..

Plantago
0
9
Lesenswert?

ja, die "Grauen Wölfe" in der Türkei z.B.,

die ja auch in Österreich vorkommen.

haraldk1969
16
41
Lesenswert?

Entschuldigung fällig

Jetzt wäre einmal eine Entschuldigung vom Präsidenten fällig, nachdem es kein Österreich er war
Was vor vielen Jahren war ist schrecklich keine Frage und ist zu verurteilen .
Aber immer nur die Juden als Verfolgten darzustellen und die Österreicher als Täter geht auch nicht.
Vielleicht wäre es an der Zeit sich an Österreich anzupassen.

centuria1600
2
1
Lesenswert?

Meine Meinung dazu

Es darf nicht außer Acht gelassen werden, daß diese Tat von einen Muslimen verübt wurde. Genau diese Religionsruppe wird vom jüdische Staat unterdrückt und ihre Rechte werden mit Füßen getreten.
Ich verurteile diese Aktion aufs Schärfste. Sowas darf und soll in Österreich keiner Religionsgruppe widerfahren.

ABER
Diesen Tat hat nichts mit Österreich zu tun. Das ist ein Hausgemachtes Problem, daß sich die jüdische Gesellschaft selber zuzuschreiben hat.

Horstilein
6
28
Lesenswert?

Danke, für Ihr Posting,

denn genau das selbe wollte ich auch schreiben!

Seit Tagen platzt mir deshalb fast der Kragen, weil nie nur ein Wort in den Medien vorkommt, wenn Kirchen beschäftigt werden oder christliche Frauen und Mädchen regelrecht im Fokus der Vergewaltiger sind!!!

ber
21
16
Lesenswert?

Welcher Präsident?

Falls Van der Bellen gemeint ist, er hat nirgendwo geschrieben, dass es ein Österreicher gewesen sein könnte. Nur das der Hass keinen Platz in unserer Gesellschaft hat.
"Unsere Gesellschaft" bedeutet "alle" in Österreich lebenden Menschen, ohne Ausnahme.

bimsi1
24
11
Lesenswert?

Niemand hat behauptet, dass es sich um einen Österreicher handelt.

Zumindest kann ich mich nicht daran erinnern. Wer anderes weiss, bitte wo und wann ist das gestanden. Danke!

compositore
0
6
Lesenswert?

Zumindest wurde es angedeutet

... rich­ten sich die An­grif­fe noch dazu gegen ein Haus, das schon ein­mal von den Na­tio­nal­so­zia­lis­ten in Schutt und Asche ge­legt wor­den war. In der Reichs­po­grom­nacht 1938. Nur zur Er­in­ne­rung ... (KLZ vom 22.8.20)

Horstilein
5
14
Lesenswert?

Es wurde aber definitiv auf 1945 hingewiesen

und deshalb habe auch ich mich betroffen gefühlt.

berndhoedl
5
31
Lesenswert?

Verrückte Extremisten - ob links oder rechts

Gleich vorweg - verrückte Extremisten gibts leider überall - dem ist nichts zu zufügen.
Natürlich bin ich geneigt, nun diejenigen zu fragen, welche für eine ungeregelte Willkommenspolitik standen, aber tu ich nicht.
Ob jetzt islamistischer oder rechter Hintergrund, beide sind Diskussionslos und gehören mit der ganzen Härte bestraft.
Was ich mich aber schon frage - ist es nur Zufall oder ein Internet bedingtes Phänomen, dass just zum Zeitpunkt, wo ein Migrant nun als Sachbeschädiger und Körperverletzer anscheinend überführt wurde, sehr viele Artikel über erfolgreiche Migrationsgeschichten in der Kleinen Zeitung zu lesen sind.
Jeder einzelne der sich der österr. Gastfreundschaft adäquat annimmt sowie seine - in seinem Rahmen - mögliche Pflichten (Arbeit, Gesetzestreu, etc..) nachgeht, ist selbstverständlich immer willkommen - da bedarf es nicht einer Kleinen Zeitungs-Promotion
Jene, die auch das ablehnen, sind wie gesagt, eben die erwähnten Extremisten ob rechts oder links - und die brauch ich durch „Promotions„ eher nicht überzeugen.
Deswegen meine Frage - ist das nun nur ein Zufall oder der Versuch einer Meinungsbeeinflussung?

Vem03
6
41
Lesenswert?

Ist

Der jetzt auch geistig verwirrt, oder zählt es nur bei Anschlägen auf Christen?

justinjohnson
30
74
Lesenswert?

Antisemetismus

Die Enttäuschung ist jetzt natürlich groß, war
es doch nur ein Syrer statt des klassischen
österreichischen rechtsradikalen, antisemitischen, FPÖnahen Nazi!
Wahrscheinlich wird fieberhaft ein Zusammenhang mit oben erwähnten Gruppen gesucht!
Mit etwas Glück findet man auch einen!
Vielleicht ist der Verdächtige zufällig mal bei einer Kundgebung oder Demo einer oben erwähnten Gruppe mit seinem Mountainbike
vorbeigeradelt!
Sollte das nicht der Fall sein wird ein traumatisierte psychisch Kranker verhandlungs-und haftunfähiger weiter
auf österreichische Steuerkosten lebender
Kulturbereicher übrigbleiben!
Und unser Hr. Bundespräsident wird weiter mahnende Worte gegen den österreichischen Antisemitismus von sich geben!

melahide
24
8
Lesenswert?

Die

FPÖ hetzt ja auch immer zb gegen Muslime. Sie sind dem radikalen und konservativen Islam aber geistig am Nächsten! Bedenken sie das

Plantago
3
10
Lesenswert?

So ein Schmarren!

Informieren Sie sich mal über die Geschichte des Islam.

Henry44
4
67
Lesenswert?

Das Gegenteil ist der Fall!

Die Erleichterung ist groß, dass es kein österreichischer Staatsbürger war.

Enttäuscht kann man sein, dass ein Asylwerber, der von Österreich aufgenommen und versorgt wurde, das Gastrecht derart missbraucht hat.

JohannK
8
44
Lesenswert?

nur einer von vielen

die das österreichische gastrecht missbrauchen. zu meinem sehr großen bedauern und missfallen.

beneathome
45
38
Lesenswert?

Journalismus und Politik

in Schleimbeutelmanier. Jetzt überschlagen sich sich schleimigen Kriecher wieder mit ihren Meldungen in der Öffentlichkeit. Wenn Menschen täglich in der Öffentlichkeit angegriffen und bedroht werden, schreit kein Hahn danach. Aber mit der jüdischen Gemeinde muss man sich besonders gut stellen. Falscher gehts doch nicht mehr. Aber so zeigen sich die wahren schuldigen.

KarlZoech
0
6
Lesenswert?

@ beneathome: Was soll diese Gegenrechnerei?

JEDE Gewalttat ist abzulehnen und zu verurteilen!
Von wem immer eine Gewalttat begangen wird und gegen wen immer diese gerichtet ist!
Ist das klar genug ausgedrückt?

PS. So wie User(in) patty perg (viel weiter oben) bin ich der Ansicht, dass Asylwerber, welche derartige Straftaten (Gewaltverbrechen, Verbrechen gegen Leib und Leben) begehen, des Asylrechtes verlustig gehen sollen! Urteil, Haft und dann ab ins Ursprungsland!

JL55
4
28
Lesenswert?

...das LVT wird zu klären haben,

ob der Verhaftete aus der vermuteten "Schläfer gruppe" kommt bzw in einer "Hinterhof-Moschee" radikalisiert worden war...

JL55
4
44
Lesenswert?

...das LVT wird zu klären haben,

ob der Verhaftete aus der vermuteten "Schläfer gruppe" kommt bzw in einer "Hinterhof-Moschee" radikalisiert worden war...

em1962
9
9
Lesenswert?

Schläfer

bevorzugen Sprengstoff

 
Kommentare 1-26 von 42