AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Höhepunkte der FlugschauDie Airpower wird auch zu einer Abschiedsgala

Neben spektakulärem Kunstflug sieht auf der Airpower19 in Zeltweg auch die möglichen künftigen Fluggeräte des Bundesheeres. Dessen Saab-Staffel präsentiert sich zum letzten Mal.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Frecce Tricolori
Stammgäste von Anfang an: Die Frecce Tricolori aus Italien © Airpower
 

Heute holt sich der erste Gastpilot die Landeerlaubnis am Tower von LOXZ, der Code für den Militärflugplatz Zeltweg. Eine F-86 „Sabre“ wird aus Frankreich einfliegen. Der US-Kampfjet aus den 1950er-Jahren hat am Freitag und Samstag bei der Airpower19 seinen großen Auftritt, zusammen mit anderen historischen Flugzeugen. Die Geschichte des Luftkampfs vom Ersten Weltkrieg bis heute wird anhand prominenter Beispiele nachgezeichnet.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Hieronymus01
16
4
Lesenswert?

Wie war die Welt vor Airposwer und Co?

Die Memscheit ist auch nicht untergegangenen und waren mit sicherheit nicht unzufriedener als mit den Entertainmentindustrie.

Antworten
paulrandig
12
23
Lesenswert?

Solange es Flugzeuge gibt, gibt es Pilotenlizenzen.

Solange es Lizenzen gibt, müssen Flugstunden geflogen werden. Ob das im Rahmen routinemäßiger Flüge oder einer Flugschau passiert, ist völlig powidl. Beim einen schauen halt keine Leute zu, beim anderen gibt es Zuschauer. Die Mehrbelastung der Umwelt durch Flüge ist also nicht gegeben. Diese Belastung ist ohnehin immer vorhanden, da müssten wir schon etwas anderes machen als eine Flugshow abzusagen.
Was ins Gewicht fällt, sind die Besucher, die mit Autos anreisen, was sie zu jedem Event tun würden, egal, ob es um Flugzeuge oder um ein Ski Opening geht.

Konsequenterweise müssten wir also alle Großveranstaltungen, oder zumindest die entsprechende Anreise per Auto verbieten.
Sich aber in die Tatsache zu verbeißen, dass ein paar Piloten ihre vorgeschiebenen Stunden vor Puplikum abspulen anstatt unbeachtet irgendwann und irgendwo anders, ist scheinheilig!

Antworten
jg4186
17
12
Lesenswert?

Keine Ahnung!

Da lebt einer weit weg und hat keine Ahnung, was sich in der Region abspielt, schon vorher und besonders in den nächsten Tagen bis Sa.! Flugbetrieb gibt es immer im Aichfeld - aber jetzt wird geübt für die Flufshow, es kommen jede Menge andere Flugzeuge, die üben usw. usw. Wer in der Nähe eines Flugplatzes lebt, hat immer Lärm- und Luftbelastung, damit muss man leben lernen - aber diese Airpower ist schon noch einmal was ganz anderes! Aber das ist eben so im Land: Wir reden über Klimaschutz - tun aber eigentlich nicht wirklich was!

Antworten
Mein Graz
14
12
Lesenswert?

@paulrandig

Man sollte aber auch erwähnen, dass Flugzeuge aus dem Ausland kommen, um diese Show zu erweitern. Das gehört sicherlich nicht zum Flugplan und zur Erfüllung der Flugstunden.

Ob hier tatsächlich nur die sowieso vorgeschriebenen Flugstunden abgearbeitet werden oder ob dazu mehr Flugstunden absolviert werden kann ich nicht beurteilen. Ich habe dazu auch keine Info gefunden.

Dazu kommt auch noch, dass durch die Übungsflüge, die für die Airpower ja "gebündelt" stattfanden, die durch den Lärm betroffenen Menschen das Gefühl hatten, mehr Flugstunden als üblich ausgesetzt zu sein.

Antworten
paulrandig
3
10
Lesenswert?

Mein Graz

Und genau das mit dem "Gefühl" ist ein Knackpunkt. Leute sollten sich viel mehr Gedanken machen, was ihnen ihr "Gefühl" sagt, und was nachprüfbar ist. Das betrifft alle Bereiche, von den angeblich so bösen Ausländern, über Ökobilanzen, Impfen bis hin zum alltäglichen Gefährdungsgefühl.
Gefühle werden nämlich von politischen und wirtschaftlichen Profiteuren gerne als offensichtliche Tatsachen dargestellt und für eigene Zwecke genutzt.

Bezüglich der Flugstunden werden natürlich immer alle Stunden gezählt, egal, wo sie geflogen werden. Was würde ein österreichischer Linienpilot, der die ganze Welt befliegt, machen, würden nur die Stunden über Österreich gezählt? Die Stunden der Gäste, die bei der Airpower geflogen werden, werden dafür woanders nicht gezählt. Nachdem dem CO2 Grenzen ziemlich egal sind, gleicht sich das wieder aus.

Antworten
Mein Graz
2
6
Lesenswert?

@paulrandig

Danke für die Erklärung, ich habe wieder was dazu gelernt. Man lernt ja bekanntlich nie aus, und ich versuche meine Lücken zu füllen.

Antworten
ismirschlecht
10
51
Lesenswert?

Mir nimmt sicher keiner meinen den Spass !!!

So lange der Regenwald brennt, die Industrie lieber Strafen zahlt anstatt die Emissionen reduziert, die EU Abgeordneten mehrmals Wöchentlich nach Brüssel fliegen, die Rollende Landstraße faktisch von den Frächtern ignoriert wird - Lebensmittel quer durch Europa spazieren gefahren werden ..... usw. Da soll der einfache Bürger, Arbeiter, Steuerzahler seinen Kachelofen stillegen, mit der Familie mit dem Fahrrad in den wohlverdienten Urlaub fahren - sicher nicht- Demnächst werden unsere Blähungen auch noch kontrolliert .

Antworten
Mein Graz
36
16
Lesenswert?

@ismirschlecht

Na Hauptsache du hast Spaß. "Die Anderen" verdrecken die Umwelt ja auch, also warum solltest du auf deine Gaudi verzichten?

Ich hoffe, du kannst das deinen Enkeln erklären, wenn ihnen die Luft zum Atmen, das saubere Wasser zum Trinken ausgeht.

Antworten
ismirschlecht
2
13
Lesenswert?

Spass ....

Ja danke , - hoffe ihr habt auch so viel Spass wenn das Wahlergebnis vorliegt und alle wieder Gewinner sind oder sehen wir wieder den Mittelfinger ?

Antworten
Mein Graz
10
4
Lesenswert?

@ismirschlecht

Was hat ein zukünftiges Wahlergebnis mit dieser Diskussion zu tun?
Und wenn du den Mittelfinger einer grünen Mandatarin meinst: der galt eindeutig ihren Hatern - zählst du dich dazu, weil du diese Frage stellst?

Antworten
ismirschlecht
2
10
Lesenswert?

Jojo passt scho ...

host scho recht - Tschüss schönen Tag !

Antworten
Mein Graz
9
3
Lesenswert?

@ismirschlecht

JETZT ist mir schlecht.

Antworten
SagServus
4
23
Lesenswert?

"Die Anderen" verdrecken die Umwelt ja auch, also warum solltest du auf deine Gaudi verzichten?

Er hat aber im Grunde recht.

Würde man an den Themen arbeiten die auch wirklich massive Auswirkungen beim Emissionsausstoß haben würden, müsste man nicht bei jedem Gaudievent darüber diskutieren, welche Auswirkungen es fürs Klima hat.

Klar ist, dass die Airpower nicht der Grund sein wird, wieso unseren Enkeln die Luft zum atmen und sauberes Wasser ausgehen wird.

Antworten
Mein Graz
16
9
Lesenswert?

@SagServus

Die Airpower ist MIT ein Grund. Auch wenn es nur ein Tropfen auf den heißen Stein namens Klimaschutz ist - irgendwo muss man anfangen.

Auch ein Kleinkind lernt in kleinen Schritten zu gehen bevor es laufen kann.

Antworten
SagServus
2
12
Lesenswert?

Irgendwo muss man anfangen.

Ja, immer das "irgendwo muss man anfangen".

Die Aussage stimmt nur insofern, dass irgendwer mal anfangen muss und man nicht die Verantwortung wegschieben kann weil es Länder wie Indien oder China gibt.

Nur werden unsere Enkel genau nichts an einem besseren Klima haben wenn man ein paar Juxevents verbietet oder verteufelt so lange sich an den riesigen Punkten nichts ändert.

Die Klimaziele erreicht man nämlich ohne Airpower sicht nicht.

Antworten
paulrandig
2
7
Lesenswert?

Marketing

Es geht bei der Airpower nicht um die tatsächlich anfallende Verschmutzung, sondern darum, dass sie ein Signal ist, das Fliegen imagemäßig aufwertet: Fliegen ist geil!
Hat Fliegen kein gutes Image mehr, werden es weniger Leute in Betracht ziehen, notwendig wird es für gewisse Fälle immer sein.
Hat Fliegen kein gutes Image mehr, und fliegen weniger Menschen, werden die Leute, die am Fliegen verdienen, verstärkt nach Möglichkeiten suchen, dass es die Leute trotzdem tun und dafür Technologien entwickeln, die den Leuten weniger Grund geben, aufs Fliegen zu verzichten, zum Beispiel umweltschonendere Antriebe.
Es ist alles eine Marketingfrage. Insofern ist die Airpower in der heutigen Form, im heutigen Umfeld zumindest fragwürdig. "Böse" ist sie nicht.

Antworten
SagServus
2
4
Lesenswert?

Hat Fliegen kein gutes Image mehr, werden es weniger Leute in Betracht ziehen, notwendig wird es für gewisse Fälle immer sein.

Sie glauben wirklich, dass es am Image der Fliegerei liegt und nicht etwa z.B. an Preisen wie 15€ Graz-Berlin Hin- und Zurück die für den massiv ansteigenden Flugverkehr verantwortlich sind?

Das Image ist doch völlig egal, so lange es Billigfluglinien gibt die zu solchen Preisen anbieten.

Wäre das Image irgendwie relevant, würden bereits Airlines wie die RyanAir, die mehr oder weniger ihre Passagiere wie Tiere behandeln, Pleite.

Aber lustigerweise regen sich hier die Leute wiederum auf, wenn man Mindestpreise für Tickets fordert, dass das Fliegen nicht wieder zu einem Privileg der Reichen werden darf.

Und ehrlich gesagt, glaube ich nicht, dass die Airpower etwas am Image für die Zivilluftfahrt ändert oder Auswirkungen darauf hat. Den Leuten die dort sind, geht es hauptsächlich um die Technik und Leistungsfähigkeit der Flugzeuge. Etwas was in der Zivilluftfahrt eher nachrangig ist.

Antworten
vandiemen
13
44
Lesenswert?

Airpower forever!

Tolle Veranstaltung. Nur weiter so👍👍

Antworten
Mein Graz
41
17
Lesenswert?

@vandiemen

Umweltverschmutzung forever! Änderungen wollen wir nicht! Alles für ein bissl Spaß und Action!

Ist doch wurscht, was die nächsten Generationen machen, geht ja uns nix an!

Antworten
vandiemen
6
38
Lesenswert?

Fahre mit dem Zug zur Airpower!

Mein Beitrag zum Umweltschutz😉😉😉

Antworten
Mein Graz
34
9
Lesenswert?

@vandiemen

Löblich. Den Dreck und den Lärm machen andere. Du beobachtest nur...

Antworten
Mein Graz
53
17
Lesenswert?

Ich hoffe, dass es eine "Abschiedsgala" nicht nur für einzelne Fluggeräte wird,

sondern ein Abschied von dem ganzen unzeitgemäßen Spektakel.

Antworten
fon2024
4
21
Lesenswert?

Andaman

Mein Graz und was streichen wir als nächstes.

Antworten
Mein Graz
23
11
Lesenswert?

@fon2024

Die Umweltverschmutzung.

Was habt ihr nur alle mit diesem Event? Nichts als Lärm und Dreck.

Antworten
bb65
0
7
Lesenswert?

@mein graz


Kleinkarierte Miesmacher wie du bringen die breite Masse gegen echte Veraenderungen auf. Wenn wir die Taten immer nur beim kleinen Maxl einfordern, weil es so einfach ist den mahnenenden virtuellen Zeigefinger zu heben und gegen alles zu wettern was den Leuten a bisserl Spass macht, dann sehen wir den Wald vor lauter Baeumen nicht.

Ein echtes Umdenken zu erreichen wird so nie gelingen. Die Leute mussen schon sehen das auch "oben" in der Verschmutzer Hirachie Veraenderungen kommen.

Und denk mal ueber die Umweltkosten des Internetes nach, damit scheinst du ja keine Probleme zu haben.

Antworten
Mein Graz
2
1
Lesenswert?

@bb65

Danke für die Bezeichnung als "kleinkarierter Miesmacher".

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 34