Eiskunstlauf-Meisterschaften in GrazZwei Stürze kosten Aushängeschild Olga Mikutina den dritten Titel

Olga Mikutina konnte wider Erwarten ihren Eiskunstlauf-Staatsmeistertitel in Graz nicht verteidigen. Stefanie Pesendorfer gewann. Miriam Ziegler und Severin Kiefer holte im Paarlauf ihren sechsten Titel.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
FIGURE SKATING - AUT Championships
Stefanie Pesendorfer konnte nach ihrem Sieg die Freudentränen nicht zurückhalten. © GEPA pictures
 

Es hat nicht sollen sein mit dem dritten Staatsmeisterschaftstitel in Folge für Olga Mikutina (Feldkirch). Zwei Stürze in der Kür kosteten Österreichs Eiskunstlauf-Aushängeschild im Liebenauer Eisstadion den Sieg, den sich schließlich die makellose Stefanie Pesendorfer (Linz) mit 176,15 Punkten sicherte. Dritte hinter Mikutina (173,83) wurde Sophia Schaller (166,16/Salzburg), die ebenfalls nicht sturzfrei geblieben war. Nach dem Kurzprogramm war Mikutina noch mit knapp über zwei Punkten vor Pesendorfer gelegen. Ihren Quotenplatz für die Olympischen Winterspiele in Peking, den die 18-Jährige Anfang des Jahres mit einem sensationellen achten Rang bei der WM in Stockholm geholt hatte, hat Mikutina dennoch bestätigt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!